Integrations- und Seniorenstelle

In Eppingen gibt es zahlreiche Angebote für verschiedene Bevölkerungsgruppen, aber oftmals wissen die Betroffenen nicht, wohin sie sich mit Ihren speziellen Anliegen wenden können. Hier möchte die ISE weiterhelfen und Ratsuchende informieren und über bestehende Angebote informieren.

Im Bereich der Integration von Zuwanderern möchte die ISE eine Anlaufstelle für alle Mitbürger zum Thema Migration und Integration sein. Durch interkulturelle Veranstaltungen soll ein gleichberechtigtes und friedliches Miteinander gefördert werden.

Im Bereich Senioren ist die ISE Ansprechpartner für ältere Mitbürger und deren Belange. Daneben informiert die Integrations- und Seniorenstelle über bestehende Freizeitangebote und organisiert Veranstaltungen und Aktivitäten.

Bei der Integrations- und Seniorenstelle soll das Motto „Eppingen mit- und füreinander“ aktiv gestaltet werden. Ideen und Vorschläge werden gerne mit aufgenommen.

Seit 1. Juli 2011 gibt es im Rathaus Eppingen die ISE – eine Integrations- und Seniorenstelle. „Eppinger mit- und füreinander“ lautet das Ziel dieser Einrichtung innerhalb der Stadtverwaltung.

Die Einrichtung der Ökumenischen Flüchtlingshilfe mit einer Stelle auf 450 Euro-Basis wurde ermöglicht durch das Förderprogramm „Gemeinsam in Vielfalt – Lokale Bündnisse für Flüchtlingshilfe“ des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg und durch verschiedene Eppinger Kirchen (Evangelische Kirche, Katholische Kirche, Evangelisch Methodistische Kirche, Freie Christliche Gemeinde Vineyard) sowie die Stadt Eppingen.

Viele Menschen in Eppingen fragen, ob und wie sie bei der Unterstützung und Betreuung von Flüchtlingen praktisch helfen können. Es wird Mithilfe in den verschiedensten Bereichen benötigt, in kleinem und größerem Umfang, je nach Ihren Möglichkeiten. Verschiedene Betätigungsfelder finden Sie im Folgenden.

Internetaktualisierung: 16.02.2017

Menschen begleiten
Vieles, was Deutschen in der Alltagsbewältigung selbstverständlich ist, bedeutet für Menschen anderer Sprachen und kultureller Hintergründe eine riesige Herausforderung. Könnten Sie sich vorstellen, einen Menschen oder eine Familie dabei zu begleiten? Das können Arztbesuche und Behördengänge sein, Hilfe beim Verstehen von Schulinformationen und Elternbriefen, Formulare ausfüllen oder auch eine erste Orientierung im Nahverkehr und beim Ticketkauf wie auch in unserem großen Einkaufsangebot. Vielleicht können Sie bei der Jobsuche oder Vermittlung von Praktikumsstellen helfen. Oder Sie lieben Gastfreundschaft und genießen es, bei einer Tasse Tee unsere neuen Nachbarn kennenzulernen und ihrer Geschichte Aufmerksamkeit zu schenken?

Wir vermitteln gerne Kontakte. 
Eine gute Gelegenheit zum ersten Kennenlernen bei Tee und Kaffee ist der Treff Melange, der wöchentlich, immer donnerstags von 16-18 Uhr, in den Räumen der Freien Christlichen Gemeinde Vineyard, Tullastraße 16, Eppingen, stattfindet. Auch Interessierte, die sich und ihre Stärken hier, bspw. in der Organisation des Treffs und bei Veranstaltungen einbringen möchten, sind herzlich eingeladen an einem Donnerstag zu den Öffnungszeiten vorbei zu kommen. Dort können Sie nicht nur die internationale Atmosphäre kennenlernen, sondern auch viele Kontakte knüpfen.

Sprachkurse, Konversation und Hausaufgabenhilfe
Macht es Ihnen Freude, motivierten Asylbewerbern erste Deutschkenntnisse zu vermitteln? Ehrenamtliche Sprachkurs-Teams sind in verschiedenen Formaten aktiv. Oder helfen Sie, im persönlichen Kontakt, das Erlernte in ausgiebigen Unterhaltungen zu vertiefen. Kinder sind dankbar, wenn jemand mit ihnen Bücher liest, sie in der Stadtbücherei einführt oder sie bei geeigneten Spielen zum Sprechen ermutigt. Auch eine regelmäßige Hausaufgabenhilfe spornt zum gelingenden Lernen an.

Dolmetschen 
Vielleicht haben Sie selbst Migrationshintergrund und beherrschen eine der Sprachen, die weder Ärzte noch Sachbearbeiter in Behörden sprechen, aber dringend erforderlich sind zum Beispiel bei Arztbesuchen und Behördengängen. 
In Eppingen werden bspw. folgende Sprachen benötigt:  Albanisch, Arabisch, Bosnisch, Chinesisch, Französisch, Koreanisch, Kosovo-Albanisch, Kurdisch, Paschtu, Persisch, Romani, Russisch, Tigrinisch und andere Sprachen  (zum Beispiel für Somalia, Eritrea, Gambia, Nigeria, Pakistan). 
Dann können Sie beim Dolmetschen helfen. Im Internet stehen Ihnen für viele Sprachen kostenfrei online Wörterbücher zur Verfügung.

Technisches Know-how
Sind Sie handwerklich begabt? Wie wäre es mit einem Fahrradworkshop? Sie könnten den Bewohnern beim Übergangswohnheim helfen, gespendete Fahrräder zu reparieren. Oder Sie könnten als Heimwerker gemeinsam mit ihnen die Wohnungen einrichten und Reparaturen durchführen, wenn sie aus dem Wohnheim in eine eigene Wohnung ziehen. 

Gemeinsame Aktivitäten organisieren und durchführen
Sie machen gerne Sport oder sind am liebsten in Gemeinschaft kreativ? Vielleicht gibt es Interessenten, die ihr Hobby gerne teilen oder kennenlernen, zum Beispiel Lauftreffs, Fußball, Volleyball, Tischtennisturniere, gemeinsames Musizieren, Handarbeiten, Werken etc. Oder Sie sehen eine Möglichkeit, Asylbewerber in Ihren Verein oder zu Aktivitäten Ihres Freundeskreises einzuladen. Gemeinsames Kochen bringt Urlaubsdüfte in Ihre Küche. Dies und viel mehr kann entstehen, wo nachbarschaftliche Beziehungen aufgebaut und gepflegt werden.

(Sach-) Spenden 
Die Stadt Eppingen und die Ökumenische Flüchtlingshilfe unterhalten selbst weder Kleiderkammer noch Möbellager. Ehrenamtliche unterstützen die Heimbewohner, günstig Einkaufsmöglichkeiten für Kleidung und Wohnungsausstattung zu finden oder auch den Transport zu organisieren. Sie können sich gerne auf eine E-mail-Verteiler-Liste setzten lassen, über die wir konkreten Spenden-Bedarf bekannt geben, wenn zum Beispiel bei einem Umzug eine Waschmaschine oder bestimmte Möbel gesucht werden. Wir planen jeweils im Herbst und Frühjahr einen Kleiderbasar, zu dem Asylbewerber für einen „Einkauf ohne Geld“ eingeladen werden. Da gibt es auch Gelegenheit zur persönlichen Begegnung. Die Termine werden aktuell bekannt gegeben. 
An folgende Einrichtungen können Sie das ganze Jahr über gute Kleidung beziehungsweise Sachspenden geben: 

Internetaktualisierung am 16.02.2017

Treff Melange – die Mischung machts
Das Café Treff Melange ist die optimale Möglichkeit für Einheimische und Geflüchtete, in Kontakt zu kommen. Hier unterhalten wir uns bei einer Tasse Kaffee oder Tee, helfen bei Fragen, wenn jemand eine Übersetzung oder Bewerbung braucht, Sorgen loswerden will oder einfach nur nette Gesellschaft sucht. Es gibt Spiele, einen Tischkicker und freundliche Menschen. Das ehrenamtliche Café ist jeden Donnerstag zwischen 16 und 18 Uhr geöffnet.

Mitmischen im Treff Melange
Lernen Sie gerne neue Menschen kennen?
Die Besucher des Cafés haben oft eine unglaubliche Geschichte, sind dankbar für jeden Kontakt und haben selbst viel zu geben. Die Gespräche im Treff Melange bereichern das Leben aller, die daran Teil haben!

Backen Sie gerne Kuchen?
Wir brauchen jeden Donnerstag Kuchen, der sehr geschätzt wird. Wir freuen uns über Kuchenspenden, egal ob Sie selten oder für uns Kuchen backen wollen.

Haben Sie eine Begabung, die Sie gerne mit anderen teilen würden?
Von Fahrradreparatur über Hausaufgabenhilfe oder Üben der Sprache, vom Kuchen backen über Sport (z.B. Ballsport oder gemeinsam Joggen in der Gruppe) – was immer Sie zu teilen bereit sind. Melden Sie sich einfach bei uns!

Wohnungssuche aktuell
Wir suchen Wohnungen für Flüchtlinge, die aus der Gemeinschaftsunterkunft in Eppingen ausziehen dürfen (und müssen). Manche haben bereits Arbeit gefunden, besuchen Deutschkurse und nehmen an den Angeboten des Treff Melange teil. Viele haben in Eppingen Freunde gefunden.

Haben Sie eine Wohnung zu vermieten?  Dann melden Sie sich einfach bei uns. Wir stellen den Kontakt her und unterstützen Flüchtlinge bei behördlichen Dingen (z.B. falls kein Arbeitsverhältnis vorliegt, bei Klärungen der Mietkostenübernahme durch das Jobcenter oder das Landratsamt).

Internetveröffentlichung: 04.06.2018

Stadtverwaltung

Ihr
Ansprechpartner

Andrea Lederer
Integrations- und Flüchtlingsbeauftragte

Tel.: 07262/920-1240
Fax: 07262/920-8-1240

E-Mail senden


Ökumenische Flüchtlingshilfe

Ihr
Ansprechpartner

Margit Heitz
 

E-Mail senden


Tullastraße 16,
75031 Eppingen