Neujahrsansprache auf Eppinger Marktplatz

Oberbürgermeister Klaus Holaschke startet gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern ins neue Jahr

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger kamen zur Neujahrsansprache auf den MarktplatzBereits zum 15. Mal lud Oberbürgermeister Klaus Holaschke am 1. Januar die Bevölkerung zu seiner Neujahrsansprache auf den Marktplatz ein. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger aus der Kernstadt und den Stadtteilen kamen zusammen, um gemeinsam mit dem Stadtoberhaupt das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und gleichzeitig einen Blick auf die kommenden Monate zu werfen.

„Eppingen ist eine Stadt, in der man gerne lebt!“, begann Holaschke seine Ansprache und verwies dabei auf die wachsende Anzahl an Einwohnern, die im Juni 2019 erstmals die 22.000 Marke überschritten hatte. „Ein positives Zeichen für unsere Stadt und Grund zur Freude –verbunden mit zahlreichen Herausforderungen“, so der OB. Allen Herausforderungen voran stehe der Bereich „Wohnraum“ - eigentlich kein vorrangig kommunales Thema, wobei der soziale Wohnungsbau ab diesem Jahr mit Fördergeldern von Land und Bund bezuschusst wird. Die Stadt Eppingen werde 2019 daher die örtlichen Gegebenheiten und Möglichkeiten diesbezüglich prüfen.

Holaschkes Rückblick fiel überwiegend positiv aus: So habe man mit dem Thema Gartenschau Fahrt aufgenommen, eine erste Baustellenführung fand im Oktober statt. „Ob Renaturierung von Elsenz und Hilsbach oder der neue Stadtweiher im Bürgerpark – wir legen Wert darauf, dass sich die Bevölkerung mit den Planungen unmittelbar vor Ort vertraut machen kann.“ Besonders erfreulich sei es, dass zu der jüngst angelegten Umfrage zum Thema Gartenschau 330 Rückmeldungen mit rund 900 Ideen eingegangen seien.
Ebenfalls Erwähnung fanden unter anderem die Einweihung des Parkhauses und die der sanierten Mühlbacher Straße, die Freundschaft zur ungarischen Stadt Szigetvár, die 2018 25-jähriges Jubiläum feierte, die erste Eppinger Jugendkonferenz sowie die Freigabe der komplett sanierten Stadthalle. „Was in Sachen Hallensanierung in den letzten drei Jahren geschaffen wurde - mit vielen Handwerkern aus der Region – kann sich sehen lassen!“, so der OB, der in diesem Zuge allen dankte, die zur Sanierung dieses Schmuckstücks beigetragen hatten. In allen Stadtteilen hat es 2018 Einwohnerversammlungen gegeben. Diese wurden gut angenommen und sind für eine bürgernahe Politik und Verwaltung – wie sie in Eppingen praktiziert wird - unerlässlich.

Anschließend würdigte Klaus Holaschke noch das ehrenamtliche Engagement, das sich in Eppingen in vielen Bereichen zeigt. „Das Ehrenamt ist der Kitt der Gesellschaft – und darum danke ich jedem Einzelnen für seinen Einsatz!“

Das Jahr 2019: Bewährtes bleibt bestehen – Neue Entwicklungen – Kommunalwahl im Fokus
Einen Schwerpunkt im Jahr 2019 setzen Politik und Verwaltung im Bereich Bildung. „Der Campusentwicklungsprozess, der von Schulen und Verwaltung initiiert wurde, steht vor wichtigen Weichenstellungen. Ruheräume und Tablets für alle Schüler sind nur zwei Themen, mit denen sich Gemeinderäte und Stadtverwaltung beschäftigen“, so der OB. Auch schnelles Internet in den Stadtteilen und die Neugestaltung innerstädtischer Straßen werden Themen in 2019 sein. Dazwischen darf ordentlich gefeiert werden: Richen feiert seinen 1250sten Geburtstag mit einem vielfältigen Programm, der FV Elsenz wird 100 Jahre alt und das Altstadtfest lädt ebenfalls zum Feiern ein.
Ehe es zum „gemütlichen Teil“ überging, machte Holaschke noch auf die Kommunalwahlen im Mai 2019 aufmerksam. „Es ist ein großes Anliegen, dass Bürgerinnen und Bürger von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen. Bei der Kommunalwahl wählen Sie diejenigen, die für die kommenden fünf Jahre unmittelbaren Einfluss auf Ihre Stadtpolitik haben!“

Salutschüsse der Schützengesellschaft EppingenEin besonderer Dank ging abschließend an die Stadtkapelle Eppingen und den Gesangverein Sängerbund Adelshofen, die für die musikalische Umrahmung sorgten. Ebenso an die Schützengesellschaft, die traditionell das neue mit Jahr mit Böllerschüssen begrüßte. Die Bewirtung erfolgte durch die Hexenzunft Eppingen. Somit waren die Weichen für zahlreiche Begegnungen auf dem Marktplatz – und einen positiven Start ins neue Jahr - bestens gestellt.

Bildergalerie im Internet auf eppingen.org

Eppingen, 9. Januar 2019

Mittwoch, 9. Januar 2019 11.07 Uhr