Moderne Beleuchtung zahlt sich aus

Bereits ein halbes Jahr nach der Inbetriebnahme der neuen LED-Beleuchtung in der Eppinger Schmiedgrundhalle kann die Stadtverwaltung eine beachtliche Stromeinsparung von 8.600 Kilowattstunden ausmachen. Dies bedeutet einen Rückgang um über 30 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr. Diese Einsparung tut auch dem Klimaschutz gut, denn auch hier liegt die Einsparung von 4,77 Tonnen CO2 im Vergleichszeitraum um fast ein Drittel niedriger.

Für die Hallennutzer ist vor allem die bessere Ausleuchtung wichtig. Wurde die Halle früher punktuell ausgeleuchtet, gewährleisten nun Flächenleuchten ein gleichmäßiges Licht im gesamten Hallenbereich.

Der Technische Ausschuss hat die Schlussabrechnung in seiner öffentlichen Sitzung am 3. Juli genehmigt. Die Erneuerung der Hallenbeleuchtung schließt 70.966,36 Euro ab. Als Auftragserweiterung wurde auch die Beleuchtung in den Umkleideräumen für 7.938,36 Euro modernisiert. Damit liegen die Gesamtausgaben im Rahmen des genehmigten Budgets von 93.500 Euro. Beantragt ist eine Förderung, die bis zu 40 Prozent der zuschussfähigen Kosten ausmachen kann.

Eppingen, 4. Juli 2018
Bürgermeisteramt Eppingen
Pressestelle

Internetveröffentlichung: 04.07.2018

Mittwoch, 4. Juli 2018 16.18 Uhr