Interkommunale Vereinbarung zum Kostenausgleich für die Betreuung auswärtiger Kinder

Besucht ein Kind eine Tageseinrichtung außerhalb der eigenen Wohngemeinde, so muss die Wohngemeinde der Standortgemeinde einen angemessenen Kostenausgleich zahlen. Dieser ist abhängig vom Alter und Betreuungsumfang des Kindes. Eppingen wendet wie alle Kommunen in der Region die pauschalen Ausgleichssätze nach den Empfehlungen des Gemeindetags und Städtetags Baden-Württemberg an. Dieser beträgt beispielsweise bei einer Betreuung zwischen 29 und 34 Stunden pro Woche von Kindern über drei Jahren 2.246 Euro und unter drei Jahren 528 Euro im Monat. Jede Kommune stellt Rechnungen und begleicht im Gegenzug die Rechnungen für die Betreuung. „Es werden mehr auswärtige Kinder in Eppingen betreut als Eppinger Kinder in anderen Kommunen; dies ist ein Indiz für das gute Betreuungsangebot und die hohe Qualität in den Eppinger Kindertageseinrichtungen“, betont Oberbürgermeister Klaus Holaschke. Rund 50.000 Euro stellte Eppingen anderen Kommunen in Rechnung. Im Gegenzug muss Eppingen aktuell knapp 30.000 Euro an andere Kommunen auszahlen. Aktuell werden 63 Kinder von auswärts in Eppinger KiTas betreut. 22 Kinder aus Eppingen besuchen Einrichtungen außerhalb. Weitere Informationen finden Sie unter www.eppingen.de.

Montag, 29. Oktober 2018 09.59 Uhr