Erneuerung des Blockheizkraftwerks im Schulzentrum Mühlbach

Das Blockheizkraftwerk im Schulzentrum Mühlbach aus dem Jahr 1962 wird noch in diesem Jahr erneuert. Der Gemeinderat fasste den Baubeschluss für eine Anlage mit einer Leistungsgröße von 20 kwel mit Kosten von netto circa 90.000 Euro. Die Verwaltung wird den Auftrag an den wirtschaftlich günstigsten Bieter vergeben. Da die Heizzentrale als Eigenbetrieb geführt wird, muss nur der Nettobetrag finanziert werden. Die beiden Heizkessel im Schulzentrum Mühlbach sind mit 31 beziehungsweise 35 Jahren ebenso wie die Heizungsverteilung dringend sanierungsbedürftig. Bei den Beratungen über den Haushalt 2019 wird über einen Austausch entschieden. Das eingesetzte Blockheizkraftwerk-Aggregat wird nicht mehr produziert. Es gibt auch keine Ersatzteile mehr. Für den wirtschaftlichen Betrieb wird der Pufferspeicher in den Heizkreislauf eingebunden, um die Rücklauftemperaturen zu reduzieren. Die Stromerzeugung und somit der Betrieb des Blockheizkraftwerks werden wie bisher an den Verlauf des Wärmebedarfes gekoppelt. Details finden Sie im Ratsinformationssystem auf www.eppingen.de.

Internetveröffentlichung: 31.07.2018

Dienstag, 31. Juli 2018 15.54 Uhr