Brettener Straße wird an Wochenenden dauerhaft geschlossen

Mit 16 zu elf Stimmen folgte der Gemeinderat am 24. Juli dem Antrag der Freien Wähler-Fraktion, die Brettener Straße von Freitagabend bis Sonntagnacht zur Wochenend-Fußgängerzone zu machen. Die Sperrung beginnt am 24. August zum Eppinger Kartoffelmarkt und gilt ab der Kreuzung Wilhelmstraße. Dort wird der versenkbare Poller hochgefahren. Weiterhin besteht eine Durchfahrtsberechtigung der Brettener Straße durch die Ausnahmegenehmigung mit der elektronischen Zugangskarte für Rettungs- und Einsatzkräfte, Bewohner sowie Gewerbetreibende der Brettener Straße. Durch die elektronische Zugangskarte kann die Polleranlage kontaktlos abgesenkt werden. Mit der Eröffnung des Parkhauses und der Einführung von Bewohnerparkzonen setzte die Stadt Eppingen die Parkraumbewirtschaftung in der Innenstadt um. In den zahlreichen Gremiensitzungen zur Parkraumbewirtschaftung wurde vom Gemeinderat als weiterer Bestandteil der Innenentwicklung immer wieder eine mögliche Sperrung der Brettener Straße thematisiert. Grundziel einer zeitlichen Sperrung der Brettener Straße von der Polleranlage bis zum Marktplatz ist der Wegfall des Durchgangverkehrs in einem festgelegten Zeitraum. Damit soll die Aufenthaltsqualität der Brettener Straße und damit der Innenstadt Eppingen gesteigert werden. Die Sperrung ab 24. August erfolgt analog zum Testlauf im Winter 2016. Damals war die Brettener Straße an vier Wochenenden zeitlich gesperrt, auch um eine Datengrundlage zu erhalten. Dabei wurden Kunden und Händler befragt und der Verkehr gezählt.

Internetveröffentlichung: 31.07.2018

Dienstag, 31. Juli 2018 15.35 Uhr