Breitbandversorgung in Elsenz und Rohrbach

Stadt vergibt Planungsauftrag

Vor allem im Stadtteil Elsenz fehlt eine bedarfsgerechte Breitbandversorgung. Aus diesem Grund hat der Gemeinderat beschlossen, zur Schaffung einer leistungsstarken und in die Zukunft gerichteten Breitbandversorgung ein FTTB- und FTTC-Glasfasernetz zur Breitbanderschließung des Stadtteils Elsenz zu errichten. In diesem Zuge kann gleichzeitig auch der Stadtteil Rohrbach von der Breitbanderschließung profitieren. Durch die Maßnahmen plant die Stadt Eppingen eine kurzfristige Erschließung mit kabelgestützten Breitbandtechniken für die Bürger und Gewerbebetriebe im Ausbaugebiet. Es wird eine Versorgungsqualität von mindestens 50 Megabit pro Sekunde angestrebt. Der Gemeinderat vergab die Planungsleistungen einschließlich Bauüberwachung an das Büro RBS Wave aus Karlsruhe zum Honorar von 218.000. Der Auftrag erfolgte vorbehaltlich der noch ausstehenden Bewilligung von Fördergeldern. Im Haushaltsplan 2018 sind insgesamt eine Million Euro für die Planungs- und Baukosten veranschlagt. Gerechnet wird mit Fördermitteln von 650.000 Euro.

Internetveröffentlichung: 31.07.2018

Dienstag, 31. Juli 2018 15.49 Uhr