Bericht zur öffentlichen Sitzung des Ortschaftsrats Richen am 16.05.2024

Am vergangenen Donnerstagabend konnte Ortsvorsteher Giselbert Seitz acht weitere Mitglieder des Ortschaftsrates, Herrn Bürgermeister Peter Thalmann sowie einige Besucherinnen und Besucher zur öffentlichen Ortschaftsratssitzung im Bauernmuseum Richen begrüßen. Zu Beginn der Sitzung gedachten die Anwesenden dem langjährigen Richener Ortschafstrat und Vereinsfunktionär Erich Gebhard, der vor kurzem verstarb. Die Ortsverwaltung und der Ortschaftsrat wünschen den Angehörigen viel Kraft in dieser schweren Zeit.
Sodann übergab Ortsvorsteher Seitz das Wort an Bürgermeister Thalmann, der im ersten Tagesordnungspunkt die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie zur Anbindung des Gewerbegebietes „Erlen/Steingebiss“ an die Landesstraße L592 vorstellte. Im Zuge der zahlreichen Fragen und Anregungen aus dem Gremium und den Zuhörerplätzen zu den Ergebnissen wurde deutlich, dass dieses Projekt in seiner Detailplanung und Umsetzung einen mehrjährigen Zeitraum umfassen wird, weshalb die vorgestellten Ergebnisse nur eine erste Skizze und Idee darstellen und sich weitere Details im Laufe der feineren Planung ergeben werden. Neben Gesprächen zu Grundstückserwerben wird derzeit eine EU-weite Ausschreibung der Architektur-/Planungsleistungen vorbereitet. Bürgermeister Thalmann versicherte, dass dieses Projekt einen sehr hohen Stellenwert in der Stadtverwaltung einnimmt und mit hoher Priorität verfolgt wird.
Im darauffolgenden TOP „Einwohnerfragestunde“ wurden weitere Fragen aus der Bevölkerung beantwortet. Im Tagesordnungspunkt „Public Viewing zur Fußball-EM“ beschloss das Gremium einstimmig den Vorschlag der Stadtverwaltung, die hiesigen Vereine, die am 06. Juli im Rahmen des Straßenfestes bei deutscher Beteiligung ein solches Event planen, eine volle Unterstützung zukommen zu lassen. Diese umfasst die Kostenübernahme der GEMA-Gebühren, Kostentragung von notwendigem Sicherheitspersonal und die Übernahme der Veranstalterhaftpflichtversicherung.
Unter „Bekanntgaben“ trug Giselbert Seitz vor, dass die Radwegesperrung am Stebbacher Bahnhof aufgehoben ist. Des Weiteren erläuterte er die einseitige Straßensperrung an der Ortsausfahrt in Richtung Ittlingen am 16.05., die zeitweise für viel Verkehrsstau im Ort sorgte.
Zum Abschluss erläuterte Ortsvorsteher Seitz die Vorgehensweise des neu gewählten Gremiums nach dem 09. Juni (Kommunalwahl), für welches die konstituierende Sitzung auf den 19. Juli geplant ist.