Pressestelle

Die Stabstelle für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit stellt die Verbindung der Stadtverwaltung zur Bürgerschaft und zu den Medien her.

Im Rahmen ihrer Arbeit als Geschäftsstelle des Gemeinderates informiert sie über die Sitzungen und Beschlüsse des Gemeinderates und seiner Ausschüsse.

Die Pressestelle ist für die Herausgabe des Eppinger Stadtanzeigers und für den Internetauftritt der Stadt verantwortlich.

Darüber hinaus organisiert sie die Öffentlichkeitsarbeit der Stadt.

Presse

Aktuelle Presseberichte

  • Am 7. April werden 1000 Hügel erobert

    Mit einem Bürgermeister-Wandern wird für die erste Wandersaison mit neuer Wanderwegebeschilderung im Kraichgau-Stromberg der Startschuss gegeben.

    Wandern mit BürgermeisternOberbürgermeister Klaus Holaschke und Bürgermeister Peter Thalmann laden Sie zur Erkundung der neuen Wanderroute EP2 rund um den Eppinger Ottilienberg ein. Die Streckenlänge beträgt rund 6,5 km und führt über die Himmelsleiter zum Ottilienberg. Auf dem Ottilienberg angekommen, erwarten Sie die offiziellen Ansprachen, die Präsentation der neuen Eppinger Wanderkarte und ein musikalisches Rahmenprogramm durch Alphornbläser. Die Bewirtung übernehmen der Odenwaldklub und der Deutsche Alpenverein. Im Anschluss daran sind Sie eingeladen, die zweite Hälfte der Wandertour zurück zum...mehr

  • Auftaktveranstaltung für die Gartenschaubotschafter

    Impressionen von der Auftraktveranstaltung mit den Gartenschau-BotschafternLange bevor die ersten Blumen die Altstadtpromenade zieren und die Gewässer erlebbar gemacht
    werden, machen Gemeinsamkeit und Zusammengehörigkeit bereits heute den Charme der
    Gartenschau Eppingen 2021 aus. Durch die Gartenschaubotschafter werden genau diese Aspekte
    lebendig. Beim ersten informativen Auftakttreffen im Großen Saal des Bahnhofs Eppingen wurde der
    Gruppe vorgestellt, was sie bis zum Jahr 2021 alles erwartet und wie vielfältig die Aufgaben verteilt
    sind.
    „Die Gartenschau ist mehr als nur ein Grünprojekt, es ist mehr als nur eine kleine Gartenschau –
    zusammen schaffen wir eine Eppingen-spezifische Gartenschau!“, betone Oberbürgermeister Klaus
    Holaschke. Um neue Impulse zu kreieren...mehr

  • Sommerferienbetreuung für Grundschulkinder

    Viele berufstätige Eltern sind während der Ferienzeiten auf eine Betreuung ihrer Kinder angewiesen, denn die Ferien sind länger als der eigene Urlaub. Daher richtet die Stadt Eppingen in diesem Jahr vom 29. Juli bis 6. September eine Ferienbetreuung fü Kinder im Grundschulalter ein.

    Die Betreuung erfolgt durch die Stadtverwaltung Eppingen in den Räumlichkeiten der Grundschule im Rot als Vormittagsbetreuung von 7.30 bis 12 Uhr (Modul 1), als VÖ-Betreuung von 7.30 bis 13.30 Uhr (Modul 2) und als Nachmittagsbetreuung von 12 bis 16.30 Uhr (Modul 3).

    Die Module können ausschließlich wochenweise gebucht werden.

    Je Modul im Vor- und Nachmittagsbereich fallen Kosten in Höhe von 30 Euro/Woche/Kind an. Die VÖ-Betreuung wird mit einem Entgelt von 45 Euro/Woche/Kind berechnet. Darin enthalten sind Getränke für die zu betreuenden Kinder, weitere Verpflegung muss mitgebracht werden.

    Bei Fragen und für Informationen erteilt die Stadtverwaltung Eppingen, Herr Vogel, gerne Auskunft, Tel. 07262/920-1116 oder unter mehr

  • Hugo Brehm erhält Seidenwappen der Stadt Eppingen

    Oberbürgermeister Klaus Holaschke und Hugo Brehm mit SeidenwappenEs ist nicht selbstverständlich, dass Oberbürgermeister Klaus Holaschke an einer Jahreshauptversammlung teilnimmt, doch die des VdK-Treffs Elsenz war eine ganz besondere: Nach rund 20 Jahren im Einsatz als Vorsitzender des Ortsverbandes Elsenz konnte Hugo Brehm nun das Amt an seine Nachfolgerin und ebenfalls langjähriges VdK-Mitglied Andrea Doll übergeben. Mit der Verleihung des Seidenwappens der Stadt Eppingen für besondere ehrenamtliche Verdienste würdigte Oberbürgermeister Holaschke das langjährige Engagement von Hugo Brehm.

    Bereits vor zweieinhalb Jahren durfte der Oberbürgermeister ihm die Vereinsmedaille in Gold der Stadt Eppingen für über 20-jährige ehrenamtliche Tätigkeit überreichen - zwei...mehr

  • Eppinger Kleinkunstfestival am 25. Mai

    Am 1. März beginnt der Kartenvorverkauf

    Auch in diesem Jahr dürfen wir uns dank der großzügigen Unterstützungen durch die Kreissparkasse
    Heilbronn und des Südwestrundfunks auf das Kleinkunstfestival in Eppingen freuen. Das Comedy Programm namhafter Kabarettisten und der musikalische Beitrag der „Mozart Heroes“ versprechen
    einen Abend voller Humor und Vielfalt.

    Die zwei Schweizer Musiker Chris und Phil kombinieren feine klassische Melodien mit brachialen Rock-Riffs – das Ergebnis dieses Crossovers ist Hard Rock Classic „On Fire“: die heißeste Spielart aller Zeiten. Die Mozart Heroes sind ein Geheimtipp für alle, die sich weit über die Grenzen von Klassik, Rock und Filmmusik begeben wollen.

    Heinrich del CoreFür den Comedian und Kabarettisten Heinrich del Core ist es „ganz...mehr

  • Eppingen putzt sich – Aktion saubere Stadt

    Aufgerufen zum Mitmachen sind alle Vereine, Organisationen und sonstige Gruppen. Aber auch jeder
    Einzelne, der etwas für seine Stadt tun möchte. Gemeinsam wollen wir ein Zeichen setzen für ein
    sauberes Eppingen, in dem wir leben und in dem sich auch die Besucher und Gäste unserer Stadt
    wohlfühlen.
    Für dieses Jahr ist die Frühjahrsputzaktion auf Samstag, 30. März 2019, ab 9 Uhr geplant. Für Teilnehmer
    in der Kernstadt ist der Treffpunkt vor der Stadthalle Eppingen. Auch dieses Jahr gibt es wieder
    Preise zu gewinnen: drei Gutscheine im Wert von jeweils 100 Euro werden verlost. An der Verlosung
    teilnehmen können alle Gruppen, Vereine und Organisationen mit mindestens fünf Personen.
    Immer wieder wird die Verwaltung darauf angesprochen, dass die Sauberkeit an etlichen Stellen der
    Stadt zu wünschen übrig lässt. Es werden Grundstücke nicht gepflegt, keine Müllgefäße zur
    Entsorgung bereitgestellt und stattdessen die Abfälle in Grün- und Erholungsanlagen auf Spielplätzen
    und in der freien Landschaft entsorgt. Auch an den Container-Standorten für Altpapier und Glas sieht
    es oft ungepflegt aus. Der städtische...mehr

  • Kleingartacher Bibelgarten

    Bibelgartenareal an der FriedhofsmauerRosen, Ginster, Eibe, Klatschmohn – Pflanzen aus der Bibel werden künftig das kleine Areal neben der Friedhofsmauer im schwäbischen Stadtteil schmücken. Nach den Beschlüssen in den jüngsten Sitzungen des Kleingartacher Ortschaftsrats und des Technischen Ausschusses wird hier ein Bibelgarten in klassischer Form angelegt. Nach Grenzsteinpfad mit Birnbaumallee und Weidenlehrpfad kann nun ein weiteres themenorientiertes Projekt zur Hebung der Freizeit- und Aufenthaltsqualität als Anregung aus der Mitte der Einwohner in Kleingartach realisiert werden.

    Den Mittelpunkt der vier Felder bildet ein Rosenrondel, Wege aus Granit rahmen die Felder ein. Auch ein Schaugarten ist in der Planung vorgesehen, ebenso der direkte Zugang zum Friedhof. Damit der Bibelgarten als Aufenthaltsort und Treffpunkt vor...mehr

  • Neue Grabkammern in Richen

    Nachdem im Richener Friedhof der freie Bestand auf eine Wahlgrabkammer und sechs Reihengrabkammern zurückgegangen ist, hat der Technische Ausschuss die Herstellung von 13 weiteren Grabkammern beschlossen. Auch bei dieser Erweiterung werden Betongrabkammern nach dem Ackermann-System eingesetzt.

    Auf der Grundlage der aktuellen Bestattungszahlen geht die Stadtverwaltung davon aus, dass mit dieser Erweiterung der Bedarf an Wahlgrabkammern für acht bis zehn Jahre gedeckt ist. Mit den Bauarbeiten soll im Mai begonnen werden. Die Gesamtkosten sind mit 52.760 Euro berechnet und im städtischen Haushaltsplan für 2019 vorgesehen.

    Schon 1994 hat der Richener Ortschaftsrat die Herstellung von Betongrabkammern auf dem Ortsfriedhof beschlossen, um die geologisch bedingten langen Liegezeiten abzuwenden.

    Weitere Informationen

    *****

    Eppingen, 14. Februar 2019
    Bürgermeisteramt Eppingen
    Pressestelle

    mehr
  • Pausenhof wird aufgepeppt

    Planung für die Auffrischung des Pausenhofs der Burgbergschule in RichenErneuerte Sitzgelegenheiten, ein neues Kombi-Spielgerat mit verschiedenen Funktionen sowie ein Sonnensegel werden künftig die Aufenthaltsqualität auf dem Pausenhof der Burgbergschule in Richen aufwerten. Dafür hat der Technische Ausschuss in seiner öffentlichen Sitzung am 12. Februar 40.000 Euro als außerplanmäßige Ausgaben genehmigt, ebenso die vorgestellte Planung. Abgerundet werden die Neuerungen durch eine Begrünung.

    Noch in diesem Monat soll die Ausführungsplanung mit der Schulleitung abgestimmt werden, damit die Arbeiten in den Pfingstferien aufgenommen werden können. Vorgesehen ist ein Ausführungszeitraum von rund zwei Wochen.

     

    mehr

  • Brücke ebnet Weg zur innerörtlichen Fußwegeverbindung

    Steg über den Birkenbach der durch eine Fußgängerbrücke ersetzt werden sollEine Brücke über den Birkenbach mit Zuwegung durch die „Heiligenbergwiesen“ wird künftig das Richener Wohnbaugebiet „Kirchardter Berg“ an die Fußwegeverbindung abseits der starkbefahrenen Ortsdurchfahrten anbinden. Den Übergang bildet die in 2015 eingeweihte Fußgängerquerung in der Berwanger Straße. Damit kann ein weiteres wichtiges Modul aus dem Ortsentwicklungsplan, der unter aktiver Mitwirkung der Bevölkerung ausgearbeitet wurde, verwirklicht werden.

    Der bestehende Steg über den Birkenbach soll durch ein Brückenbauwerk für Fußgänger und Radfahrer ersetzt werden. Sowohl der Technische Ausschuss als auch der Richener Ortschaftsrat haben sich in ihren letzten Sitzungen für ein leichtes Bauwerk, das sich harmonisch in das Landschaftsbild einfügt, entschieden. Ein weiterer Vorteil der gewählten...mehr

  • Königliche Hoheit mit Eppinger Wurzeln

    Württembergische Weinkönigin Julia Böcklen zu Gast in ihrer Heimat Kleingartach

    Am 6. Dezember 2018 wurde Julia Böcklen aus Kleingartach zur neuen Württembergischen Weinkönigin gewählt. Mit diesem hohen Amt repräsentiert sie zwölf Monate lang die Stadt Eppingen weit über die Grenzen des Landkreises und der Region hinaus. Vergangene Woche luden der Kleingartacher Ortsvorsteher Friedhelm Ebert und Eppingens Oberbürgermeister Klaus Holaschke die Weinkönigin und ihre Familie sowie fachliche und örtliche Vertreter aus Weinbau, Gewerbe und Politik zu einem Empfang in die Kleingartacher Weinbaustube ein.

    Rund zwanzig Gäste gaben der Weinkönigin, die in Kleingartach aufgewachsen ist und heute in Stuttgart wohnt, am 9. Januar 2019 die Ehre. „Wir sind sehr stolz auf Sie und auf das, was Sie geschafft haben“, gratulierte Oberbürgermeister Klaus Holaschke der 24-jährigen Master-Studentin des Fachs Kommunikationswissenschaft und Medienforschung im Namen der Stadt und wies darauf hin, dass eine Wahl zur Weinkönigin einiges an Fachwissen und Allgemeinbildung voraussetze. Gut gelaunt fügte er hinzu: „Ich würde sagen,...mehr

  • Auszeichnung für langjährige Blutspender

    Die Ehrung langjähriger Blutspender aus der Kernstadt in der ersten öffentlichen Sitzung des Gemeinderats im neuen Jahr ist inzwischen zur guten Tradition in Eppingen geworden. Am vergangenen Dienstag waren sieben Blutspender aus der Kernstadt im Eppinger Bürgersaal anwesend, um ihre Ehrung persönlich entgegenzunehmen. Oberbürgermeister Klaus Holaschke überreichte zusammen mit Sandra Neuffer, 1. Vorsitzende des DRK Eppingen, und Sabine Wirth, ebenfalls vom Eppinger Ortsverein, die Ehrennadeln mit Urkunden des Deutschen Roten Kreuzes. Dazu gab es von der Stadt jeweils ein Weinpräsent und einen...mehr

  • Neujahrsansprache auf Eppinger Marktplatz

    Oberbürgermeister Klaus Holaschke startet gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern ins neue Jahr

    Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger kamen zur Neujahrsansprache auf den MarktplatzBereits zum 15. Mal lud Oberbürgermeister Klaus Holaschke am 1. Januar die Bevölkerung zu seiner Neujahrsansprache auf den Marktplatz ein. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger aus der Kernstadt und den Stadtteilen kamen zusammen, um gemeinsam mit dem Stadtoberhaupt das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und gleichzeitig einen Blick auf die kommenden Monate zu werfen.

    „Eppingen ist eine Stadt, in der man gerne lebt!“, begann Holaschke seine Ansprache und verwies dabei auf die wachsende Anzahl an Einwohnern, die im Juni 2019...mehr

  • Sanierung der Stadthalle Eppingen abgeschlossen

    Tolle Gemeinschaftsleistung der hiesigen Handwerker

    mehr
  • Der Sommer, die Stadt und Du! – Logo und Werbeslogan für die Gartenschau Eppingen

    Eppingen hat einen Werbeslogan und ein Logo für die Gartenschau 2021. Das Motto „Der Sommer, die Stadt und Du!“ bündelt auf einfache Art die Gartenschau und vermittelt durch die direkte Ansprache Gemeinsamkeit und Zusammengehörigkeit – sowohl für die Besucher als auch für die Bürger. Eppingen präsentiert sich damit anders, individuell und bunt – wie im Werbeslogan „Fachwerkstadt mit Pfiff“. Das Logo arbeitet mit einer individuellen, dynamischen Typografie, einer auffälligen Farbgebung und einer charakteristischen Eigenheit. Dadurch erhält das Logo eine große Eigenständigkeit und vor allem eine Differenzierbarkeit. Es verbindet die beiden Hauptelemente Eppingen und Gartenschau auf symbolhafte Weise und ist eine eindringliche optische Klammer auf den zu bespielenden unterschiedlichen Werbemitteln mit hohem Wiedererkennungswert. In einem Wettbewerb wurden Agenturen aufgefordert, Konzeptideen für ein Corporate Design mit Logo und Claim für die Gartenschau Eppingen 2021 einzureichen. Am 8. November tagte die Wettbewerbsjury unter Vorsitz von Professor Hackelsperger, Studiengangleiter visuelle Kommunikation an der Hochschule Pforzheim. Drei Agenturen haben fünf...mehr

  • Treffer 1 bis 15 von 39

Ansprechpartner im Rathaus

Sönke Brenner

Leiter der Stabsstelle
Marktplatz 1, 75031 Eppingen Tel.: 07262/920-1131
Fax: 07262/920-8-1131
E-Mail senden

Öffnungszeiten
Mo - Fr8.00 - 12.00 Uhr
Do13.30 - 17.30 Uhr

Cathrin Leuze

 
Marktplatz 1, 75031 Eppingen Tel.: 07262/920-1113
Fax: 07262/920-8-1113 (nicht für Stadtanzeiger)
E-Mail senden

Öffnungszeiten
Mo - Fr8.00 - 12.00 Uhr
Do13.30 - 17.30 Uhr

Besuchen Sie Eppingen. Entdecken Sie die lebendige Geschichte einer gastfreundlichen Stadt.