Pressestelle

Die Stabstelle für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit stellt die Verbindung der Stadtverwaltung zur Bürgerschaft und zu den Medien her.

Im Rahmen ihrer Arbeit als Geschäftsstelle des Gemeinderates informiert sie über die Sitzungen und Beschlüsse des Gemeinderates und seiner Ausschüsse.

Die Pressestelle ist für die Herausgabe des Eppinger Stadtanzeigers und für den Internetauftritt der Stadt verantwortlich.

Darüber hinaus organisiert sie die Öffentlichkeitsarbeit der Stadt.

Presse

Aktuelle Presseberichte

  • Kommunale Jugendkonferenz im Eppinger Rathaus

    Am vergangenen Freitag, 6. Juli fand im Eppinger Rathaus die erste kommunale Jugendkonferenz statt. In vier Arbeitsgruppen diskutierten Schülerinnen und Schüler der vier weiterführenden Schulen mit Mitarbeitern der Verwaltung, Vertretern aller Fraktionen im Gemeinderat, Lehrern und Schulsozialarbeitern über ihre Wünsche und Vorstellungen. „Die Jugendkonferenz war ein voller Erfolg“, zogen Oberbürgermeister Klaus Holaschke und der Leiter der Kinder- und Jugendförderung, Andreas Fischer, ein positives Fazit. Auch die Jugendlichen waren von der neuen Form der Beteiligung junger Menschen sehr angetan: „Unsere Anliegen wurden ernst genommen und über unsere Vorstellungen Ergebnis offen diskutiert“, lautete das einhellige Votum der Schüler.

    Nach dem Aus der über lange Jahre hinweg erfolgreichen Arbeit des Jugendgemeinderates hatte sich die Stadtverwaltung Gedanken über die künftige Form der Jugendbeteiligung gemacht. Die Jugendkonferenz soll keine einmalige Aktion sein, sondern möglicherweise schon im nächsten Jahr wiederholt werden.

    In drei Vorbereitungstreffen hatten die Jugendlichen gemeinsam mit ihren Lehrern und...mehr

  • Wilhelmstraße ab sofort wieder frei

    Nach der verkehrsrechtlichen Abnahme am heute Morgen ist die Wilhelmstraße in Eppingen für den Kraftverkehr wieder frei.

    Am Montag wurde die Deckschicht verlegt, gestern wurden die Kanten gefräst und als Dehnfuge abgedichtet.

    Wie bisher ist das Linksabbiegen von der Rappenauer Straße in die Wilhelmstraße verboten. Um dieses Verbot zu verdeutlichen ist nun ein Fahrbahnteiler eingebaut.

    Offen sind noch wenige Anschlussarbeiten, die bis zur Eröffnung des neuen Parkhauses abgeschlossen sein werden. Auch die neue Mauer an der Grundschule schreitet voran.

    *****

    Eppingen, 5. Juli 2018
    Bürgermeisteramt Eppingen
    Pressestelle

    Internetveröffentlichung: 05.07.2018

    mehr
  • Moderne Beleuchtung zahlt sich aus

    Bereits ein halbes Jahr nach der Inbetriebnahme der neuen LED-Beleuchtung in der Eppinger Schmiedgrundhalle kann die Stadtverwaltung eine beachtliche Stromeinsparung von 8.600 Kilowattstunden ausmachen. Dies bedeutet einen Rückgang um über 30 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr. Diese Einsparung tut auch dem Klimaschutz gut, denn auch hier liegt die Einsparung von 4,77 Tonnen CO2 im Vergleichszeitraum um fast ein Drittel niedriger.

    Für die Hallennutzer ist vor allem die bessere Ausleuchtung wichtig. Wurde die Halle früher punktuell ausgeleuchtet, gewährleisten nun Flächenleuchten ein gleichmäßiges Licht im gesamten Hallenbereich.

    Der Technische Ausschuss hat die Schlussabrechnung in seiner öffentlichen Sitzung am 3. Juli genehmigt. Die Erneuerung der Hallenbeleuchtung schließt 70.966,36 Euro ab. Als Auftragserweiterung wurde auch die Beleuchtung in den Umkleideräumen für 7.938,36 Euro modernisiert. Damit liegen die Gesamtausgaben im Rahmen des genehmigten Budgets von 93.500 Euro. Beantragt ist eine Förderung, die bis zu 40 Prozent der zuschussfähigen Kosten ausmachen kann.

    mehr
  • Solarpark Eppingen-Rohrbach

    Mit dem Entwurf- und Offenlagebeschluss zur neunten Änderung des Flächennutzungsplans stellte der Gemeinsame Ausschuss Eppingen-Gemmingen-Ittlingen Ende Juni eine weitere Weiche im Planungsprozess für die Installation eines Solarparks in Eppingen-Rohrbach.

    Mit dem Solarpark Eppingen-Rohrbach schaffen die Stadtwerke Eppingen ein weiteres Modul für „100 Prozent Öko-Strom aus Baden-Württemberg“ direkt vor der eigenen Haustür. Auf der Rohrbacher Konversionsfläche, eine aufgefüllte Deponie, sollen bis zu 1,4 Millionen Kilowattstunden Strom aus Sonnenkraft gewonnen werden. Ein Pluspunkt für den Klimaschutz ist die Einsparung von bis zu 800.000 Tonnen CO2. Am Ende der Vegetationsphase soll der Solarpark gegen Ende des Jahres aufgestellt werden.

    mehr
  • Stadt kauft ehemalige Sparkasse und Pflegeheim in der Ludwig-Zorn-Straße

    Vielfältige Nutzungsmöglichkeiten zur weiteren Entwicklung der Innenstadt

    mehr
  • Parkscheinautomaten in der Innenstadt

    Die Parkscheinautomaten in der Innenstadt sind aufgestellt. Sie werden nach der Eröffnung des Parkhauses in Betrieb genommen. Entsprechende Hinweise sind an den Automaten angebracht.

    Internetveröffentlichung: 28.06.2018

     

     

    mehr
  • Aus der öffentlichen Sitzung des Gemeinderats am 19. Juni

    Schulleitung an der Selma-Rosenfeld-Realschule wieder komplett
    Nachdem Wolfgang Neumann als langjähriger Rektor in den Ruhestand ging, wurde Silke Döll zur neuen Rektorin der Selma-Rosenfeld-Realschule Eppingen ernannt. Die Einsetzungsfeier fand Ende April statt. Benjamin Exner bekleidet das Amt des zweiten Konrektors. Zum Mai wurde Heike Biegel zur ersten Konrektorin der Selma-Rosenfeld-Realschule ernannt. Damit ist die Schulleitung der größten Realschule im Landkreis Heilbronn wieder komplett. Das Schulleitungsteam stellte in der Gemeinderatsitzung am 19. Juni die Schwerpunkte und Ziele der Selma-Rosenfeld-Realschule vor.

    Kriminalitätsstatistik in Eppingen für 2017
    Eppinger Polizeirevier steht nicht zur Disposition
    „In Eppingen ist die Welt noch in Ordnung“, lautet das Fazit von Jens Brockstedt, Leiter des Eppinger Polizeireviers, nach seinen Ausführungen im Gemeinderat in der Sitzung am 19. Juni. Und auch die Verkehrsstatistik zeige keine Besorgnis erregenden Zahlen, so der erste Polizeihauptkommissar, der seit Januar 2014 das Polizeirevier Eppingen führt und Ende August in den Ruhestand...mehr

  • Offizielle Übergabe des Kleinspielfeldes in Rohrbach

    Gruppenfoto bei der Übergabe des Kleinspielfelds mit Oberbürgermeister Klaus Holaschke, Ortsvorsteher Georg Heitlinger, Stadtrat Giselbert Seitz, Bürgermeister Thalmann und den SponsorenPassend zum Start der Fußball-Weltmeisterschaft wurde am vergangenen Donnerstag, 14. Juni das Kleinspielfeld in Rohrbach offiziell seiner Bestimmung übergeben. Im Beisein einiger Stadt- und Ortschaftsräte sowie Vereinsvertreter führten Oberbürgermeister Klaus Holaschke und Ortsvorsteher Georg Heitlinger den Anstoß für ein munteres Spielchen mit der Rohrbacher Jugend durch, die das Spielfeld gleich in Beschlag nahm. „Dieser Vorzeigeanlage ist ein weiterer wichtiger Baustein gerade für die Kinder und Jugendlichen in...mehr

  • 4,7 Millionen Euro Förderung für Eppingen

    Land fördert städtebauliche Erneuerung in Eppingen und Renaturierung der Fließgewässer Elsenz und Hilsbach

    Foto: Regierungspräsident Wolfgang Reimer (Mitte) übergibt die beiden Förderbescheide an Oberbürgermeister Klaus Holaschke (links) und Bürgermeister Peter Thalmann (rechts)Am 13. Juni übergab Regierungspräsident Wolfgang Reimer zwei Förderbescheide an Oberbürgermeister Holaschke und Bürgermeister Peter Thalmann. Der Bescheid nach der Förderrichtlinie Wasserwirtschaft umfasst eine Zuwendung in Höhe von rund drei Millionen Euro und dient der Renaturierung der Fließgewässer Elsenz und Hilsbach. Der Bescheid für...mehr

  • Bauarbeiten zur Neugestaltung der Mühlbacher Straße rücken nach Norden vor

    Ab dieser Woche wird der Baustellenbereich der Kreisverkehre in der Mühlbacher Straße weiter nach Norden verlegt. Die Firma Reimold beginnt im Abschnitt zwischen der Elsenzbrücke und der Einmündung Frauenbrunner Straße mit den Kanalarbeiten.

    Die Verkehrsführung muss den aktuellen Baustellenerfordernissen angepasst werden. Der
    Kreuzungsbereich Frauenbrunner Straße/Mühlbacher Straße ist dann nur im Einbahnverkehr von der
    Mühlbacher Straße in die Frauenbrunner Straße befahrbar.

    In Richtung Bachwegle ist die Zufahrt komplett gesperrt.

    Im ersten Abschnitt, im Bereich zwischen Tullastraße und Postweg, wurden die Fahrbahn, Gehwege
    und die Querungsstelle bereits weitgehend fertiggestellt. Damit ist die Einfahrt von der Mühlbacher
    Straße in den Postweg wieder möglich.

    Internetveröffentlichung: 14.06.2018

    mehr
  • Fußgängerbrücke über die Elsenz in der Mühlbacher Straße

    Provisorische Fußgängerbrücke über die Elsenz in der Mühlbacher Straße während der restlichen Zeit der StraßenbauarbeitenAuf Anregung der Bürgerschaft wurde für die Restbauzeit eine zusätzliche provisorische Fußgängerbrücke auf der Höhe des neuen Edeka-Parkplatzes errichtet.

    Mit dieser zusätzlichen Anbindung ist die direkte Verbindung entlang der Mühlbacher Straße über die Elsenz zu den Ladengeschäften in der Mühlbacher Straße und in die Innenstadt gewährleistet.

    Internetveröffentlichung: 7. Juni 2018

    mehr
  • Vorschlagsliste für die Wahl der Schöffen und Jugendschöffen für die Geschäftsjahre 2019 bis 2023

    Die Amtszeit der Schöffen endet zum 31. Dezember 2018. Bundesweit sind im ersten Halbjahr die Schöffen und Jugendschöffen für die fünfjährige Amtszeit von 2019 bis 2023 zu wählen. Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 15. Mai einstimmig die Vorschlagsliste für die Wahl der Schöffen und Jugendschöffen beschlossen. Die Vorschlagsliste enthält 24 Frauen und Männer, die dem Landgericht als Schöffen vorgeschlagen werden. Aus den vorgeschlagenen Personen wird der Schöffenwahlausschuss beim Amtsgericht und Landgericht die notwendige Anzahl an Schöffen auswählen. Für das Amt als Jugendschöffen vorgeschlagen werden 15 Personen.
    Internetveröffentlichung: 22.05.2018

    mehr
  • Sanierung der Bundesstraße B293 in den Sommerferien in vier Bauabschnitten

    In den Sommerferien wird der Deckenbelag der Bundesstraße B293 zwischen der Ausfahrt Eppingen-West und Gemmingen auf einer Länge von knapp zehn Kilometern für rund drei Millionen Euro saniert. Eine Zustandsbewertung der 22 Jahre alten Straße nach objektiven Kriterien ergab Risse, Spurrillen und Ausbrüche, die eine Sanierung notwendig machen. Der Leiter des Baureferats Nord des Regierungspräsidiums Stuttgart, Dieter Maierhöfer, informierte den Gemeinderat in der Sitzung am 15. Mai über die Baumaßnahme und die dadurch notwendigen Umleitungen. Während die Bundesstraße eine neue Fahrbahndecke erhält, wird der Verkehr durch Eppingen, Gemmingen bzw. Stebbach und an einem Wochenende im September auch durch Richen rollen. Der zur Sanierung vorgesehene Abschnitt hat ein Verkehrsaufkommen von rund 12.000 Fahrzeugen pro Tag mit hohem Schwerlastanteil. Um eine langlebige und qualitativ beste Sanierung der Fahrbahndecke ohne Bruchkanten zu erreichen, ist eine Vollsperrung der Abschnitte erforderlich. Vorgesehen ist die Fahrbahnsanierung in den Sommerferien in vier Bauabschnitten:

    Bauabschnittmehr
  • Vorläufiger Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2017

    Der vorläufige Jahresabschluss des Haushaltsjahres 2017 fällt für die Stadt wesentlich besser aus als erwartet. Stadtkämmerer Tobias Weidemann legte dem Gemeinderat in seiner Sitzung am 15. Mai die Zahlen vor. Ein Zahlungsmittelüberschuss von 4,4 Millionen Euro sorgte dafür, dass die Stadt keine Kredite aufnehmen musste. „Wir konnten Rücklagen bilden und Schulden tilgen“, bezeichnete Weidemann den Abschluss als sehr erfreulich. Mit 59 Euro Schulden pro Einwohner liegt Eppingen weit unter dem Landesdurchschnitt. Zu verdanken hat die Stadt das gute Ergebnis den sprudelnden Einnahmen aus der Gewerbe- und der Einkommenssteuer. Auch die Zuweisungen sind deutlich gestiegen. Weniger ausgegeben als im Haushaltsplan veranschlagt hat die Stadt bei den Personalkosten, Grundstückskäufen und beim Erwerb von beweglichem Sachvermögen. Zu Verschiebungen kam es auch bei den Investitionen wie der Sanierung der Stadthalle und der Mühlbacher Straße oder der Erschließung des Baugebiets „Alter Richener Weg“. Den ausführlichen Bericht über den vorläufigen Jahresabschluss des Haushaltsplanes 2017 finden Sie im Ratsinformationssystem:

    mehr

  • Vergabe der Bewirtschaftung für das Parkhaus Eppingen

    Die APCOA Parking Deutschland GmbH mit Sitz in Stuttgart wird für die Dauer von zunächst zwei Jahren die Bewirtschaftung des Parkhauses in der Wilhelmstraße übernehmen. Das Angebot über 69.152 Euro netto umfasst Technik, Wartung und den Betrieb der Kassenautomaten. Ermöglicht wird die Zahlung mit der Eppinger Citycard. Die Mehrkosten von rund 8800 Euro tragen die Energie- und Verkehrsbetriebe Eppingen (EVE).

    Das Eppinger Parkhaus wird an eine Leitzentrale der APCOA Parking aufgeschaltet, die an sieben Tag in der Woche rund um die Uhr besetzt ist. Die Firma betreut mehr als 350 Parkhäuser in über 80 Städten. Zu den Dienstleistungen zählen die technische Steuerung der Abfertigungsanlage, die Kontrolle und den Austausch von Betriebsmitteln, wöchentliche Kontrollgänge mit Sichtreinigung sowie Service- und Wartungsarbeiten, die Entleerung der Kassenautomaten und eine tägliche Abrechnung mit Befüllen der Kassenautomaten mit Wechselgeld, Tickets und Quittungspapierrollen. Ergänzt wird das Leistungspaket durch die Verwaltung der Dauerparker, ein Störungsmanagement und eine Sonderreinigung, die einmal pro Jahr durchgeführt wird. Beinhaltet sind...mehr

  • Treffer 1 bis 15 von 52

    Ansprechpartner im Rathaus

    Sönke Brenner

    Leiter der Stabsstelle
    Marktplatz 1, 75031 Eppingen Tel.: 07262/920-1131
    Fax: 07262/920-8-1131
    E-Mail senden

    Öffnungszeiten
    Mo - Fr8.00 - 12.00 Uhr
    Do13.30 - 17.30 Uhr

    Cathrin Leuze

     
    Marktplatz 1, 75031 Eppingen Tel.: 07262/920-1113
    Fax: 07262/920-8-1113 (nicht für Stadtanzeiger)
    E-Mail senden

    Öffnungszeiten
    Mo - Fr8.00 - 12.00 Uhr
    Do13.30 - 17.30 Uhr

    Besuchen Sie Eppingen. Entdecken Sie die lebendige Geschichte einer gastfreundlichen Stadt.