Politik und Gremien

Wissen was los ist. Informieren Sie sich über aktuelle Neuigkeiten, Sitzungstermine, Parteien uvm.
Hier bieten wir Ihnen einen Überblick zum Thema Politik rund um Eppingen.

Aktuelles aus Politik und Gremien in Eppingen

  • Kommunale Jugendkonferenz im Eppinger Rathaus

    Am vergangenen Freitag, 6. Juli fand im Eppinger Rathaus die erste kommunale Jugendkonferenz statt. In vier Arbeitsgruppen diskutierten Schülerinnen und Schüler der vier weiterführenden Schulen mit Mitarbeitern der Verwaltung, Vertretern aller Fraktionen im Gemeinderat, Lehrern und Schulsozialarbeitern über ihre Wünsche und Vorstellungen. „Die Jugendkonferenz war ein voller Erfolg“, zogen Oberbürgermeister Klaus Holaschke und der Leiter der Kinder- und Jugendförderung, Andreas Fischer, ein positives Fazit. Auch die Jugendlichen waren von der neuen Form der Beteiligung junger Menschen sehr angetan: „Unsere Anliegen wurden ernst genommen und über unsere Vorstellungen Ergebnis offen diskutiert“, lautete das einhellige Votum der Schüler.

    Nach dem Aus der über lange Jahre hinweg erfolgreichen Arbeit des Jugendgemeinderates hatte sich die Stadtverwaltung Gedanken über die künftige Form der Jugendbeteiligung gemacht. Die Jugendkonferenz soll keine einmalige Aktion sein, sondern möglicherweise schon im nächsten Jahr wiederholt werden.

    In drei Vorbereitungstreffen hatten die Jugendlichen gemeinsam mit ihren Lehrern und...mehr

  • Theo Antritter rückt in den Gemeinderat nach

    In der gestrigen Sitzung des Gemeinderats wurde der Mühlbacher Theo Antritter als Nachfolger von Stadtrat a.D. Günther Weigel als Mitglied des Gemeinderats durch Oberbürgermeister Klaus Holaschke verpflichtet. Antritter übernimmt ebenfalls die Sitze von Günther Weigel im Verwaltungsausschuss als ordentliches Mitglied und im Technischen Ausschuss und Gartenschau-Ausschuss als Reihenfolgestellvertreter.

    Nachdem Günther Weigel im vergangenen Jahr zum 31. Dezember aus dem Gemeinderat ausgeschieden ist, rückt Theo Antritter für die restliche Amtszeit des Gremiums nach. Er wurde bei der Wahl am 25. Mai 2014 mit 1.535 Stimmen als nächste Ersatzperson auf den Wahlverschlag der SPD im Stadtteil Mühlbach festgestellt.

    Eppingen, den 17. Januar 2018
    Bürgermeisteramt Eppingen
    Pressestelle

    mehr
  • Wahlergebnis der Bundestagswahl 2017

    Ergebnis der Wahlen aus Eppingen

    Termin: Sonntag, 24. September 2017

    Ergebnis der Parteien

    Bundestagswahl 2017 Gesamt

    mehr
  • Parkhaus Wilhelmstraße wird mit Variante vier weitergeplant

    Das Parkhaus in der Wilhelmstraße wird auf der Grundlage der Variante 4 weiter geplant. Das hat der Gemeinderat am 26. April einstimmig beschlossen und ist damit auch der Meinung der Bürgerschaft in der Informationsveranstaltung am 5. April gefolgt. Realisiert werden sollen mindestens 200 Stellplätze mit einer favorisierten Breite von 2,70 Meter bei einer Fahrspur von sechs Metern. Argumente hierzu sind in erster Linie bequemes Ein- und Aussteigen, komfortables Ein- und Ausparken und die damit verbundene Nutzerakzeptanz. Die Verwaltung arbeitet noch Vorschläge aus, bei denen ein Teil der Stellplätze insbesondere für Dauerparker nur 2,50 Meter breit ist. Auch das Bewirtschaftungsmodell für Kurzzeit- und Dauerparker und die Stellplätze für Behinderte, Familien/Frauen und eine Elektro-Zapfsäule müssen noch beraten werden.

    Die Gesamtkosten belaufen sich je nach Variante zwischen 3.845.000 und 3.980.000 Euro netto. Durch die Reduzierung der Stellplätze bei gleicher Bauwerksgröße um ca. zehn Prozent erhöhen sich aber die Kosten pro Stellplatz. Gleichzeitig verringert sich die Förderung um diese zehn Prozent weniger Stellplätze. Die Kosten...mehr

  • Rahmenplan für die Gartenschau 2021 beschlossen

    Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 28. Juli einstimmig den Rahmenplan für die Gartenschau 2021 in Eppingen verabschiedet. „Der Rahmenplan ist als Masterplan zu verstehen, der als Vorplanung die möglichen wesentlichen Ziele der Gartenschau erfasst und darstellt“, betonte Bürgermeister Peter Thalmann im Gremium.

    Die Planung erfasst inhaltlich, thematisch und funktional ein Gesamtgebiet von rund 15 Hektar sowie die angrenzenden flankierenden Maßnahmen. Der Flächenumgriff orientiert sich an den Bachläufen Elsenz und Hilsbach und weist darüber hinaus Bereiche verschiedener Leitvorstellungen, aber auch unterschiedlicher Umsetzungsprioritäten im Hinblick auf das Gartenschaujahr 2021 aus. Auch die Ziele der Stadtteile werden mit in die Konzeption einbezogen.

    In die Grobplanung sind auch die Ergebnisse der Bürgerinformation, der Anliegergespräche und die Anregungen aus dem Gemeinderat eingeflossen. Der Rahmenplan stellt somit die Grundlage für die anschließenden Planungsstufen dar. Weiterhin werden Bereiche aufgezeigt, welche Bestandteil der nachfolgenden Wettbewerbsverfahren sein werden.

    mehr
  • Gartenschau 2021 kann in die Bürgerbeteiligung gehen

    Die Grundlagen dafür hat der Gemeinderat in der Sitzung am 13. Januar 2015 festgelegt. Bei den Planungen wird es darum gehen, den Umfang des Gartenschaugeländes abzustecken und klare stadtentwicklungspolitische Impulse für die Kernstadt sowie das Profil der Gesamtstadt zu definieren. Vor diesem Hintergrund sollen die Einwohner fortlaufend aktiv in den Entwicklungsprozess einbezogen werden. Dafür wird in einer Informationsveranstaltung der Rahmenplan den Einwohnern vorgestellt, sodass sie in einer weiteren Stufe in moderierten Veranstaltungen ihre Anregungen darstellen können. Im Anschluss erfolgt die Rückkoppelung an den Gemeinderat, der dann den Rahmenplan beschließt.

    Ein wesentliches Ziel der Rahmenplanung ist die Vernetzung der Altstadt mit den Gewässerläufen von Elsenz und Hilsbach. Als Bindeglied ist ein Rundweg um die historische Altstadt nach dem Verlauf des historischen Mühlkanals vorgesehen. In der aktuellen Planung wird der Kernbereich der projektierten Gartenschau als erste Priorität gesehen. Dieser Kernbereich umfasst derzeit den Bachweg und geht über den Kleinbrückentorplatz zum Bürgerpark Bahnhofswiesen. Von dort setzt er...mehr

Anspechpartner im Rathaus

Sönke Brenner

Leiter der Stabsstelle
Marktplatz 1, 75031 Eppingen Tel.: 07262/920-1131
Fax: 07262/920-8-1131
E-Mail senden

Cathrin Leuze

 
Marktplatz 1, 75031 Eppingen Tel.: 07262/920-1113
Fax: 07262/920-8-1113 (nicht für Stadtanzeiger)
E-Mail senden

Öffnungszeiten
Mo - Fr8.00 - 12.00 Uhr
Do13.30 - 17.30 Uhr