Stadt- und Fachwerkmuseum "Alte Universität"

 

 

 

Das Museum

Alte Universität

Heute bietet das Haus, dass sich schnell zum kulturellen Zentrum der Altstadt entwickelte, dem Stadt- und Fachwerkmuseum "Alte Universität" über 800 qm Ausstellungsfläche, einen würdigen und repräsentativen Rahmen.

Schwerpunkte der ständigen Sammlungen bietet vor allem die Darstellung der Entwicklung des Fachwerkbaus und der Stadtgeschichte. Ein wichtiger Teil der Museumsarbeit besteht in der Präsentation von vier Wechselausstellungen pro Jahr zur Gegenwartskunst und zu Themen der Regionalgeschichte.

Die Museumsabteilungen

Gewölbekeller: Zur Geschichte des Brauwesens in Eppingen Erdgeschoss: Kultursaal für Wechselausstellungen

1. Obergeschoss: Vor- und Frühgeschichte/Entwicklung der Stadt
2. Obergeschoss: Vom frühen Holzbau zum Fachwerk
                                  Die Eppinger Linien
3. Obergeschoss: Vorindustrielles Wohnen und Arbeiten
4. Obergeschoss: Flucht und Vertreibung/Eppinger Handwerk
Nebengebäude: EG und 1. OG: Geschichte und Feuerwehr

Ausstellungen:

Sammlung Dähling und Scherb

„das Haus fest machen…"

Schutzzauber und Bauopfer in alten Häusern

Die Ausstellung wurde am Sonntag, den 11. November 2018 um 11.11 Uhr im Stadt- und Fachwerkmuseum „Alte Universität" durch Herrn Oberbürgermeister Holaschke eröffnet.

 

Das Leben unserer Vorfahren war von Vorstellungen aus dem Bereich der Magie und des Glaubens bestimmt. Beim Bau eines Hauses war es daher unverzichtbar sich den Schutz von guten Geistern zu sichern und böse fern zu halten. So wurden etwa Tiere oft unter Türschwellen und Herdplätzen lebendig begraben, um das Eindringen von Hexen und Dämonen in das Haus zu verhindern.

Nach Ausstellungen zum Thema Fenster, Schloss und Schlüssel, Brettstuhl, Ziegel, Tür und Tor, die in den vergangenen Jahren in Kooperation mit den Sammlungen Dähling und Scherb in unserem Hause gezeigt wurden, gibt die aktuelle Schau nun mit zahlreichen Objekten einen Überblick über das magische Denken und den noch bis in die Gegenwart anhaltenden Aberglauben.

Die Ausstellung läuft bis 15. März 2019 und ist zu den regulären Öffnungszeiten des Stadt- und Fachwerkmuseums „Alte Universität" immer Mittwoch bis Sonntag von 14 bis 16 Uhr zu sehen.

 

Begrüßung: Oberbürgermeister Klaus Holaschke

Einführung: Frank Dähling

Musik: Olga Stuckert, Akkordeon

Vorschau Ausstellungen 2 0 1 9

 

Was am Ende bleibt

Ein Erinnerungsprojekt von Tatjana Utz

04. April bis 16. Juni

 

Eine kurze Geschichte Richens in 125 Objekten

27. Juni bis 6. Oktober

 

Material wegschaffen!

Collagen und Plastiken von Michel Meyer

7. November bis 26. Januar 2020

 

 

 

Stadt- und Fachwerkmuseum "Alte Universität"

Adresse:
Altstadtstraße / Fleischgasse 1
75031 Eppingen

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Sonntag und an Feiertagen von 14 bis 16 Uhr

Eintritt frei

Schließtage:

24./ 25./ 26. und 31. Dezember
01. und 06. Januar

Ihre Ansprechpartner im Rathaus

Peter Riek

 
Marktplatz 1, 75031 Eppingen Tel.: 07262/920-1151
Fax: 07262/920-8-1151
E-Mail senden

Öffnungszeiten
Mo - Fr8.00 - 12.00
Do13.30 - 17.30

Julia Blaser

 
Marktplatz 1, 75031 Eppingen Tel.: 07262/920-1118
Fax: 07262/920-8-1118
E-Mail senden

Öffnungszeiten
Mo - Fr8.00 - 12.00
Do13.30 - 17.30