Gartenschau Daueranlagen

Gartenschau Eppingen 2021

  • Staatssekretärin Gurr-Hirsch übergibt Förderbescheid für die Gartenschau Eppingen

    Die Staatssekretärin im Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg und Landtagsabgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch hat am vergangenen Montag, 4. Dezember den Förderbescheid für die Gartenschau 2021 in Eppingen übergeben. Das Land stellt für die Planung und Gestaltung pauschal zwei Millionen Euro zur Verfügung. Daneben erhofft sich die Stadt weitere Zuschüsse aus anderen Förderprogrammen von Bund und Land. Denn „die Gartenschau ist kein kleines Projekt, sondern eine Riesenchance für die Stadtentwicklung in Eppingen“, betonte Oberbürgermeister Holaschke.

    Die Staatssekretärin wurde im Bürgersaal im Eppinger Rathaus fraktionsübergreifend mit freudigem Applaus empfangen. „Mit der Umsetzung der Planungen entstehen für Eppingen neue Dimensionen...mehr

  • Einladung zur Bürgerinformation am 15. November 2017

    Thema: Planungsstand zur Gartenschau 2021 in Eppingen
    Mittwoch, 15. November, um 18.30 Uhr in der Stadthalle Eppingen

    Sprechen Sie mit bei der Entwicklung der „Gartenschau 2021“ in Ihrer Stadt.

    Die Stadt Eppingen richtet im Jahr 2021 eine Gartenschau aus. Im Hinblick auf die Durchführung und Realisierung der Gartenschau, sollen der aktuelle Stand der Entwurfsplanung, die anstehenden Planungsaufgaben sowie die weiteren Planungsschritte im Rahmen einer Bürgerinformation vorgestellt werden.

    Durch die Gartenschau in Eppingen eröffnen sich für die Stadt eine Vielzahl von Möglichkeiten, die vorhandenen Grün- und Freiflächen räumlich und inhaltlich weiter zu entwickeln, bedarfsgerecht neue Flächen zu planen und stadträumlich übergreifende Themen einer langfristigen Lösung zuzuführen.
    Bereits vorhandene aber nicht oder nur unzureichend vernetzte und unterschiedliche Freiräume sollen durch eine maßvolle Ergänzung zu einem zusammenhängenden „grünen Bogen“ entwickelt und in Ihrer Erholungsfunktion für die Bürgerschaft deutlich aufgewertet werden. Dabei...mehr

  • Vorentwurfsplanung für die Gartenschau Eppingen 2021

    Kostenkalkulation liegt bei knapp elf Millionen Euro

    Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 30. Mai einstimmig die Vorentwurfsplanung für die Gartenschau in Eppingen im Jahr 2021 beschlossen. Auf der Grundlage dieser Vorentwurfsplanung werden nun die Planentwürfe erarbeitet. Die aktuelle Kostenschätzung beläuft sich auf rund elf Millionen Euro netto. Ausgehend von einer Gesamtförderung der Gartenschau mit 50 Prozent verbleibt bei der Stadt Eppingen eine Investitionssumme von 5,5 Millionen Euro netto.

    Die Vorentwurfsplanung beinhaltet Grundzüge wie die Erschließungskonzeption durch die Daueranlagen mit Altstadtpromenade, dezentralem Wegesystem zur Erschließung der Aufenthaltsbereiche und Zugangsmöglichkeiten zu Elsenz, Hilsbach und Stadtweiher. Vorgesehen ist die Neugestaltung des Mühlkanals als urbanes Freielement im Bereich der Altstadtpromenade vom Kleinbrückentorplatz bis zum Altstadtring durch Ausbildung eines geschlossenen Wasserkreislaufes. Im Bereich des neuen Mühlkanals ist auch der Kleinbrückentorplatz Bestandteil der Planung. Der bestehende Kiosk entfällt zugunsten eines großzügigen Antritts...mehr

  • Landschaftsplanerischer Realisierungswettbewerb ist entschieden

    Vorstellung der prämierten Wettbewerbsbeiträge am 6. Juli, ab 19 Uhr, in der Stadthalle

    Am vergangenen Freitag, dem 1. Juli, hat das Preisgericht zum Realisierungswettbewerb zur Gartenschau Eppingen 2021 die Preisträger gekürt. Aus 15 eingereichten Wettbewerbsbeiträgen konnte das Planungsbüro PLANORAMA den Wettbewerb mit dem mit 25.000 Euro dotierten ersten Preis für sich entscheiden, gefolgt von HEINISCH Landschaftsarchitekten mit dem zweiten Preis, für den 20.000 Euro ausgeschrieben sind. Der dritte Preis mit 15.000 Euro geht an Franz Reschke Landschaftsarchitektur und für den vierten Preis erhält das Büro A24 LANDSCHAFT GmbH 10.000 Euro. Der Wettbewerb wurde mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 80.000 Euro ausgelobt, sodass 10.000 Euro für Anerkennungen zur Verfügung stehen.

    „Die Gartenschau Eppingen 2021 ist ein gesamtstädtisches Freiraumkonzept. Zugleich werden die Stadtteile mit den dabei gewonnenen Infrastrukturen besser vernetzt und in noch stärkerem Maße zu einer kommunalen Einheit zusammenwachsen. Unser Bewerbungsmotto ‚Eppingen spannt den grünen Bogen um die historische Altstadt‘ ist mit den...mehr

  • Städtischer Eigenbetrieb „Gartenschau Eppingen 2021“ gegründet

    Gartenschau-Ausschuss als beschließendes Gemeinderatsorgan eingerichtet

    Mit der Betriebsgründung hat der Gemeinderat am vergangenen Dienstag rechtlich und organisatorisch einen wichtigen Schritt zur Durchführung der Gartenschau getan. Zugleich hat er die Betriebssatzung für den Eigenbetrieb beschlossen. Darin ist das Stammkapital des Eigenbetriebs auf 500.000 Euro festgeschrieben. Darüber hinaus bringt die Stadt Eppingen die Gartenschaugrundstücke als Eigenkapital den Betrieb ein.

    Die Betriebssatzung sieht ferner als beschlussfassendes Gemeinderatsorgan einen Betriebsausschuss vor, der in einem abgegrenzten Rahmen für die Angelegenheiten des Eigenbetriebs bestimmt. Vorsitzender des Betriebsausschusses ist der Oberbürgermeister. Der Ausschuss besteht ferner aus zehn Gemeinderatsmitglieder. Ständig beratendes Mitglied ist der Leiter beziehungsweise die Leiterin des Referats Garten-, Obst- und Weinbau beim Ministerium für den ländlichen Raum als Vertreter beziehungsweise Vertreterin des Landes und damit Träger der Gartenschau zusammen mit der Stadt Eppingen. Als Mitglieder wurden von der...mehr

  • Bebauungsplan- und Wettbewerbsverfahren eingeleitet


    Am 11. November hat der Gemeinderat die verbindliche Zusage zur Durchführung der Gartenschau 2021 gegenüber dem Land Baden-Württemberg erklärt. In der gleichen Sitzung wurden auch die Modalitäten und Flächenumgriffe für das Wettbewerbsverfahren auf der Grundlage des Rahmenplans beschlossen. In seiner Sitzung am 12. Januar hat der Gemeinderat weitere Verfahrensschritte eingeleitet. Dazu gehört das Bebauungsplanverfahren „Gartenschau – Teilbereich Bachwegle“.

    Die Stadt Eppingen und das Land Baden-Württemberg sind gemeinsam Ausrichter der Gartenschau. Die Gartenschau selbst wird in Form eines beschränkten Realisierungswettbewerbs mit Ideenteil ausgelobt. Hierzu hat die Verwaltung unter Mitwirkung der Architektenkammer und des Ministeriums für den ländlichen Raum und Verbraucherschutz einen Auslobungstext erstellt. Anregungen aus der Mitte des Gemeinderates und der Bürgerschaft sind eingearbeitet. Das Wettbewerbsgremium setzt sich aus Sach- und Fachpreisrichtern sowie sachverständigen Beratern zusammen. Ein Gremium trifft eine Vorauswahl aus den Bewerbungen, die bis 27. Januar eingehen. Ins Rennen gehen sollen vier „junge Büros“, von...mehr

  • Treffer 7 bis 12 von 12

Preisträger des Realisierungswettbewerbs

Preis 1 Planorama, Berlin

Preis 2 Heinisch Landschaftsarchitekten, Weimar

Preis 3 Franz Reschke, Berlin

Preis 4 A24 Landschaft GmbH, Berlin

Internetveröffentlichung: 14.07.2016; aktualisiert am 08.08.2016

Gartenschau Eppingen 2021 Logo


  Ansprechpartner
 

Dipl.-Ing. Simon Frenger

Geschäftsbereichsleiter
Marktplatz 1, 75031 Eppingen Tel.: 07262/920-1139
E-Mail senden

Öffnungszeiten
Mo - Fr8.00 - 12.00 Uhr
Do13.30 - 17.30 Uhr

Fördergesellschaft der baden-württembergischen Landesschauen mbH

www.bwgruen.de