Gartenschau Eppingen 2021

  • Der Sommer, die Stadt und Du! – Logo und Werbeslogan für die Gartenschau Eppingen

    Eppingen hat einen Werbeslogan und ein Logo für die Gartenschau 2021. Das Motto „Der Sommer, die Stadt und Du!“ bündelt auf einfache Art die Gartenschau und vermittelt durch die direkte Ansprache Gemeinsamkeit und Zusammengehörigkeit – sowohl für die Besucher als auch für die Bürger. Eppingen präsentiert sich damit anders, individuell und bunt – wie im Werbeslogan „Fachwerkstadt mit Pfiff“. Das Logo arbeitet mit einer individuellen, dynamischen Typografie, einer auffälligen Farbgebung und einer charakteristischen Eigenheit. Dadurch erhält das Logo eine große Eigenständigkeit und vor allem eine Differenzierbarkeit. Es verbindet die beiden Hauptelemente Eppingen und Gartenschau auf symbolhafte Weise und ist eine eindringliche optische Klammer auf den zu bespielenden unterschiedlichen Werbemitteln mit hohem Wiedererkennungswert. In einem Wettbewerb wurden Agenturen aufgefordert, Konzeptideen für ein Corporate Design mit Logo und Claim für die Gartenschau Eppingen 2021 einzureichen. Am 8. November tagte die Wettbewerbsjury unter Vorsitz von Professor Hackelsperger, Studiengangleiter visuelle Kommunikation an der Hochschule Pforzheim. Drei Agenturen haben fünf...mehr

  • Gartenschau Eppingen – Vergabe der Renaturierungsmaßnahmen

    Der Gemeinderat erteilte in seiner Sitzung am 11. Dezember den Auftrag für die Renaturierungsmaßnahmen an der Elsenz und Hilsbach im Zusammenhang mit der Gartenschau Eppingen 2021 an die Firma Böwingloh und Helfbernd aus Verl in Ostwestfalen. Die Auftragssumme beläuft sich auf 746.000 Euro netto. Die Ausführung ist ab Februar geplant. Zum Submissionstermin lagen zwei elektronische Angebote vor. Renaturierung von Elsenz und Hilsbach Die Bachläufe Elsenz und Hilsbach und die Neuanlage des Stadtweihers bilden die zentralen Elemente der Gartenschau. Für die Elsenz ist eine urbane Renaturierung vorgesehen, die die Bedarfe von Natur und Erholung verzahnt. Hierzu wird das Gewässerprofil aufgeweitet und der Gewässerrand möglichst naturnah gestaltet. Auch das Bachbett selbst wird neu gestaltet und damit die Fließgeschwindigkeit, Krümmung und Durchgängigkeit verbessert. Abgeflachte Bestandsböschungen in den Bahnhofswiesen öffnen die Uferbereiche zu den neuen Grünflächen.

    mehr
  • Baubeschluss für den Regenwasserkanal Steinplatz/Bahnhofswiesen

    Für die Gartenschau 2021 wird der Fußweg vom Kleinbrückentorplatz zum Altstadtring als Promenade mit Wassertischen, Spielanlage und entsprechenden Wegeverbindungen hergestellt. Dadurch entfällt der vorhandene Graben entlang der Kettengasse (Mühlkanal). Die in den Graben mündenden Regenwasserleitungen der angrenzenden Grundstücke müssen anderweitig gefasst und abgeleitet werden. Auch fällt am Spielplatz beim Steinplatz und den Wegen Niederschlagswasser an, das abgeleitet werden muss. Der Gemeinderat fasste den Baubeschluss für einen neuen Regenwasserkanal Steinplatz/Bahnhofswiesen. Die Planung sieht die Verlegung von 325 Meter Regenwasserkanal mit einem Durchmesser von 15 bis 40 Zentimeter vor. Ebenfalls vorgesehen sind 100 Meter Anschlussleitungen und sieben Kontrollschächte. Bei der Planung muss die Querung des vorhandenen Mischwasserkanals und die Anschlusshöhe bei der Einleitung in die Elsenz berücksichtigt werden. Die Projektkosten belaufen sich auf rund 285.000 Euro brutto. Die Bauarbeiten für den Regenwasserkanal sollen nach öffentlicher Ausschreibung im Februar beginnen. 

    mehr
  • Erste offentliche Führung durch das Gartenschaugelände

    Gut 100 Besucher trafen sich am vergangenen Freitag auf dem Eppinger Marktplatz um von Oberbürgermeister Klaus Holaschke und Bürgermeister Peter Thalmann über das künftige Gartenschaugelände geführt zu werden. Visualisierung an den acht angesteuerten strategischen Stellen im Gartenschaugelände erlaubten anschaulich ein Vorher-Nachher-Bild und auch die Erläuterungen der Verwaltungsspitze gaben Aufschluss darüber, wie Eppingen zum „Grünen Bogen“ kommt. „Wir werden mehr Bäume pflanzen, als wir aus dem Gartenschaugelände entfernen werden“ war eine wichtige Botschaft des Oberbürgermeisters.

    Wasser, Renaturierung, barrierefreie und autofrei Wege durch die Innenstadt für Fußgänger und Radfahrer sowie die Schaffung von neuen öffentlichen Grünzonen in der Stadtmitte sind die Ziele der Geländeplanung zwischen Untere Mühle am östlichen Altstadtring und Mühlbacher Straße in der westlichen Innenstadt. Sie werden das Gesicht der Fachwerkstadt an Elsenz und Hilsbach auch nach den Gartenschauwochen in 2021 nachhaltig aufwerten und prägen. Mit der Neugestaltung der innerstädtischen Grünzonen geht es der Stadt auch darum, dem Landschaftsverbrauch zu...mehr

  • Öffentliche Führung durch das Gartenschaugelände am Freitag, 19. Oktober 2018, Treffpunkt am Marktplatz um 17 Uhr

    Stadtverwaltung gibt Einblick in die Planungen für die Gartenschau 2021 in Eppingen

    2021 öffnen sich die Tore zur Eppinger Gartenschau. Bei einer öffentlichen Führung durch das Gartenschaugelände möchten Oberbürgermeister Klaus Holaschke und Bürgermeister Peter Thalmann den Einwohnern vor Ort einen Einblick in die aktuellen Planungen der Gartenschauprojekte ermöglichen. Daher bieten wir eine geführte Tour zu Fuß durch das Gartenschaugelände an. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen am Freitag, 19. Oktober 2018, um 17 Uhr an der rund eineinhalbstündigen Führung teilzunehmen. Treffpunkt ist am Marktplatz in Eppingen. Neben Informationen zu den Planungen und zum aktuellen Baugeschehen erhalten die Teilnehmer an der Führung während der Tour auch Hintergrundwissen rund um die Gartenschau. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Je nach Wetterverhältnissen sollte wetterfeste Kleidung sowie festes Schuhwerk vorgesehen werden.

    mehr
  • Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch informiert sich über die Gartenschau Eppingen 2021

    In fünf Jahren richtet Eppingen die Gartenschau aus. Bei einem Rundgang durch das Gartenschaugelände informierte sich am Dienstag, 30. August, Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch über das Projekt.

    Als gemeinsame Träger der Gartenschau Eppingen 2021 haben die Stadt und das Land Baden-Württemberg miteinander ein Wettbewerbsverfahren ausgelobt. Aus 15 eingereichten Wettbewerbsbeiträgen entschied das Planungsbüro PLANORAMA aus Berlin den Wettbewerb für sich. Am 20. September vergibt der Gemeinderat nach einem Vergabeverfahren den Planungsauftrag.

    „Momentan diskutieren wir viele Ideen“, verdeutlicht Bürgermeister Peter Thalmann den Planungsstand. Für verlässliche Aussagen ist es noch zu früh, weil noch viele Abstimmungsergebnisse ausstehen. Auch sind die...mehr

  • Treffer 1 bis 6 von 13

Preisträger des Realisierungswettbewerbs

Preis 1 Planorama, Berlin

Preis 2 Heinisch Landschaftsarchitekten, Weimar

Preis 3 Franz Reschke, Berlin

Preis 4 A24 Landschaft GmbH, Berlin

Internetveröffentlichung: 14.07.2016; aktualisiert am 08.08.2016

Gartenschau Eppingen 2021 Logo


  Ansprechpartner
 

Dipl.-Ing. Simon Frenger

Geschäftsbereichsleiter
Marktplatz 1, 75031 Eppingen Tel.: 07262/920-1139
E-Mail senden

Öffnungszeiten
Mo - Fr8.00 - 12.00 Uhr
Do13.30 - 17.30 Uhr

Fördergesellschaft der baden-württembergischen Landesschauen mbH

www.bwgruen.de