Stadt- und Fachwerkmuseum "Alte Universität"

Das Museum

Heute bietet das Haus, dass sich schnell zum kulturellen Zentrum der Altstadt entwickelte, dem Stadt- und Fachwerkmuseum "Alte Universität" über 800 Quadratmeter Ausstellungsfläche, einen würdigen und repräsentativen Rahmen.

Schwerpunkte der ständigen Sammlungen bietet vor allem die Darstellung der Entwicklung des Fachwerkbaus und der Stadtgeschichte. Ein wichtiger Teil der Museumsarbeit besteht in der Präsentation von vier Wechselausstellungen pro Jahr zur Gegenwartskunst und zu Themen der Regionalgeschichte.

Die Museumsabteilungen

Gewölbekeller: Zur Geschichte des Brauwesens in Eppingen Erdgeschoss: Kultursaal für Wechselausstellungen

1. Obergeschoss: Vor- und Frühgeschichte/Entwicklung der Stadt
2. Obergeschoss: Vom frühen Holzbau zum Fachwerk
                                  Die Eppinger Linien
3. Obergeschoss: Vorindustrielles Wohnen und Arbeiten
4. Obergeschoss: Flucht und Vertreibung/Eppinger Handwerk
Nebengebäude: EG und 1. OG: Geschichte und Feuerwehr

Ausstellungen in 2020

Hand und Fuß

Gunther Stilling

6. Februar 2020 bis 5. April 2020

 

Die Ausstellung wird am Donnerstag, dem 6. Februar 2020, um 18 Uhr im Stadt- und Fachwerkmuseum „Alte Universität“ durch Herrn Oberbürgermeister Klaus Holaschke eröffnet. Hierzu sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Es sprechen:

  • Oberbürgermeister Klaus Holaschke Stadt Eppingen
  • Museumsleiter Peter Riek im Gespräch mit Gunther Stilling

Musik:

  • Hiromi Matsumoto, Percussion, Musikschule Eppingen

Das Museum präsentiert zwölf große Skulpturen von Gunther Stilling verteilt auf markante Orte in der historischen Altstadt Eppingens, die in einen Dialog mit dem Fachwerk und den Plätzen treten und zu einem Augen öffnenden Spaziergang einladen.

Als Auftakt zu diesem auf zwei Jahre angelegten Projekt im öffentlichen Raum zeigt die Schau in der Alten Universität kleinere Arbeiten, Studien und Modelle des 1943 geborenen und in Güglingen lebenden Künstlers, der zu den wichtigen Bildhauern seiner Generation gehört.

Die Ausstellung läuft bis 5. April 2020 und ist zu den regulären Öffnungszeiten des Stadt- und Fachwerkmuseums „Alte Universität“ immer dienstags bis sonntags von 14 bis 16 Uhr zu sehen.

 

Es schweigt das Mühlrad

Technik und Romantik der Raußmühle

23. April 2020 bis 5. Juli 2020

 

Weitere Informationen erfolgen an dieser Stelle.

Aufgeblüht - 24. Künstlerfahnenfestival

Flag- and Wallflowers von Susanna Taras

Die 24. Künstlerfahnenfestival wird am Donnerstag, dem 16. Juli 2020, um 18 Uhr vor dem Stadt- und Fachwerkmuseum „Alte Universität“ durch Oberbürgermeister Klaus Holaschke eröffnet. Hierzu sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Die Ausstellung läuft bis 4. Oktober und ist zu den regulären Öffnungszeiten des Stadt- und Fachwerkmuseums „Alte Universität“ immer dienstags bis freitags von 14 bis 16 Uhr zu sehen.
Zur Eröffnung am 16. Juli 2020 sprechen Oberbürgermeister Klaus Holaschke, Museumsleiter Peter Riek im Gespräch mit Susanna Taras. Musik: Olga Stuckert, Akkordeon.

“Mit meinen artifiziellen Blumen lasse ich poetische Räume entstehen. Überdimensionale Teppichpflanzen in irisierend flirrenden Farbkompositionen feiern das Leben mit floraler Kraft. Die Schönheit der Blumen, ihre überbordende Freude an Fülle und verschwenderischer Farbenpracht sind Synonyme für die innere Sehnsucht nach Vollkommenheit, der höchsten Blüte” - Susanna Taras verwandelt das Museum in ein Treibhaus der Kunst und den Straßenraum in einen bunten Garten, der schon jetzt auf die Gartenschau im nächsten Jahr verweist.

Die Künstlerin, die unter anderem mit dem großen Staatspreis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet wurde, lebt und arbeitet in Potsdam.

Gänseliesel und Lohkästrippler - Kinderleben im alten Eppingen

Große Mitmach-Ausstellung

12. November 2020 bis Mai 2021

 

Weitere Informationen erfolgen an dieser Stelle.

Kontakt
Alte Universität

Altstadtstraße / Fleischgasse 1
75031 Eppingen

Öffnungszeiten: 
Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 14 bis 16 Uhr 

Eintritt frei

Schließtage:
24./ 25./ 26. und 31. Dezember
1. und 6. Januar

Ihr
Ansprechpartner

Peter Riek
 

Tel.: 07262/920-1151
Fax: 07262/920-8-1151

E-Mail senden