Stadtverwaltung

Rathaus und Verwaltungsstellen öffnen ab 4. Mai 2020

Allerdings gelten wichtige Einlassregeln

Als erste Lockerungsmaßnahme der Eppinger Stadtverwaltung werden das Rathaus sowie die örtlichen Verwaltungsstellen ab Montag, dem 4. Mai, den öffentlichen Betrieb aufnehmen. Für persönliche Besuche im Rathaus sind weiterhin Termine mit den zuständigen Sachbearbeitern zu vereinbaren. Davon ausgenommen sind Besuche im Bürgerservice, wo beispielsweise An-, Um- und Abmeldungen von Einwohnern, Abmeldung von Kraftfahrzeugen, die Beantragung von Personalausweisen und Reisepässen oder auch der Verkauf von Müllmarken erfolgen. Kontaktdaten stehen hier zur Verfügung.

Zum Einlass in das Rathausgebäude in Eppingen steht ausschließlich der Haupteingang im Neubau am Marktplatz 3 zur Verfügung. Für den Besuch im Bürgerservice erfolgt der Zugang nach dem Klingeln an der Eingangstüre, sofern der Zutritt zum Bürgerservice entsprechend den geltenden Abstandsregeln möglich ist. Für die übrigen Bereiche werden Besucher entsprechend der Terminvereinbarung von ihrem Sachbearbeiter beziehungsweise Sachbearbeiterin abgeholt.

Wichtig ist es, die einschlägigen Hygiene- und Abstandsregeln beim Betreten und in den Gebäuden anzuwenden. Dazu zählt das Aufsetzen eines Nasen-Mundschutzes und zur Desinfektion der Hände sind Spender im Rathaus und in den Verwaltungsstellen aufgestellt.

Die Öffnungszeiten im Rathaus Eppingen einschließlich Bürgerservice sind montags bis freitags von 8 bis 12 sowie donnerstags von 13.30 bis 17.30 Uhr. In den Verwaltungsstellen gelten die Öffnungszeiten wie vor der Einführung der Maßnahmen um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen.

In den vergangenen Wochen hat Deutschland zur Eindämmung des Coronavirus viel erreicht. Nun gilt es, das Erreichte zu stabilisieren und weiter auszubauen, damit der normale Alltag wieder einkehren kann. Dies geht aber nur, wenn Infektionen vermieden werden und Infektionsketten darstellbar sind.

Aktuelles von der Stadtverwaltung