Corona-Fieberambulanz Eppingen erweitert Öffnungszeiten ab 14. Oktober

Aufgrund des großen Andrangs erweitert die zentrale Corona-Fieberambulanz ihre Öffnungszeiten. Ab 14. Oktober 2020 wird sie montags, mittwochs und freitags von 8 bis 12 Uhr und zusätzlich mittwochs von 13 bis 17 Uhr geöffnet sein.

Die Fieberambulanz befindet sich in der Stadthalle Eppingen, Berliner Ring 18, Eppingen.

In der Fieberambulanz werden Patient/-innen mit grippalen Symptomen untersucht, behandelt und auf SARS-Cov-2 getestet (wenn dies bei der/dem eigenen Hausärzt/-in nicht möglich ist). Die Testung und die Behandlung können aber weiterhin nur gegen Vorlage einer Überweisung der/des Hausärzt/-in durchgeführt werden. Somit ist die hausärztliche Praxis weiterhin die erste Anlaufstelle für die Patient/-innen.

Die Fieberambulanz selbst vergibt keine Termine, daher ist ein möglichst frühzeitiges Erscheinen erforderlich, vormittags bis 10.30, mittwochnachmittags bis 15.30 Uhr, da die Fieberambulanz ab 12 beziehungsweise 17 Uhr schließt, um das Aufkommen an Patient/-innen abarbeiten zu können.

Zusätzlich können sich folgende Personengruppen ohne Symptome kostenfrei testen lassen:

  • Reiserückkehrende aus Risikogebieten. Bis zum Vorliegen des Befundergebnisses müssen Reiserückkehrende aus Risikogebieten sich in Quarantäne begeben.
  • Personen, die vom Gesundheitsamt zur Testung aufgefordert werden, weil sie gegebenenfalls als Kontaktperson ermittelt wurden. Bitte Ausdruck der Mail des Gesundheitsamtes mitbringen.
  • Lehrkräfte und Beschäftigte in Schulen, Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege.

Sollte das Ergebnis positiv sein, kontaktiert das Gesundheitsamt die Betroffenen und bespricht das weitere Vorgehen.