Der Stadtwald Eppingen

Der Stadtwald ist in seiner Art vielfältig gestaltet. Er ist waldbaulich optimal leistungsstark bewirtschaftet und bringt betriebswirtschaftlich ein gutes Ergebnis.

Der Eppinger Stadtwald bietet auch Freizeitanlagen und Waldparkplätze mit Rund- und Weitwanderwegen an, vorbei an herrlichen Aussichtspunkten mit Blick u. a. zum Pfälzer Wald und Odenwald mit Katzenbuckel. An historischen Tafeln erhält der Besucher vielfältige Informationen.

Naturdenkmale, ein "Jägersee" und einige Feuchtbiotope bereichern die Waldlandschaft. Integriert ist auch ein Sportpfad sowie ein Mountainbike-Parcours im Anschluss an das Waldstadion.

Der Eppinger Wald hat eine Fläche von 1151 Hektar. Nach der Kreisreform in 1972 kamen aus Elsenz 175 Hektar, aus Mühlbach 178 Hektar, aus Kleingartch 344 Hektar, aus Richen 210 Hektar und aus Rohrbach 51 Hektar hinzu.

Erschließung des Waldes durch Waldwirtschaftswege

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts war es noch sehr schwierig, in den Stadtwald zu gelangen. Man fuhrwerkte eben da, wo es möglich war. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts begann eine sinnvoll geplante Erschließung.

Allmählich bildeten sich einzelne Hauptwege. Der heutige Alt-Gartacherweg war bereits Ortsverbindungsweg, ebenso der Niederhöferweg. Der Plattenweg führte nach Ochsenburg und weiter. Nach Stetten gelangte man über Niederhofen auf dem Stettenerweg.

Durch den Straßen- und Wegebau verloren die Ortsverbindungswege immer mehr an Bedeutung und heute dienen sie meist den Wandergruppen.

(Quelle: Der Stadtwald Eppingen/Helmut Binder)

Literatur: Der Stadtwald Eppingen/Helmut Binder ISBN 3-930172-14-3

 

Ansprechpartner im Rathaus

Diana Kunz

Geschäftsbereichsleiterin
Marktplatz 1, 75031 Eppingen Tel.: 07262/920-1142
Fax: 07262/920-8-1142
E-Mail senden

Öffnungszeiten
Mo - Fr08.00 - 12.00 Uhr
Do13.30 - 17.30 Uhr

Holzverkauf

Claudia Weiland

 
Marktplatz 1, 75031 Eppingen Tel.: 07262/920-1169
Fax: 07262/920-8-1169
E-Mail senden

Öffnungszeiten
Mo - Fr08.00 - 12.00 Uhr
Do13.30 - 17.30 Uhr