Rohrbach

Obwohl Rohrbach erst im Jahre 1170 in der Sinsheimer Klosterchronik erstmals erwähnt wird, verweisen archäologische Funde schon auf eine frühkeltische Besiedlung hin. Im 14. Jahrhundert kam Rohrbach zu dem Benediktinerkloster Odenheim, wo es unter der Herrschaft des Krummstabes bis zur Säkula­risation im Jahre 1803 verblieb und dann an das damalige Großherzogtum Baden fiel. Kennzeichnend für Rohrbach ist das ehemalige Wasserschloss, die Feld- und Wegkreuze und die Kapellen. 1971 kam Rohrbach zu Eppingen und hat heute 1.796 Einwohner.

Aktuelles aus Rohrbach

  • Baubeginn im Wohngebiet "Dorfwiesen/Herrenäcker II" in Rohrbach

    Mit einem symbolischen ersten Spatenstich haben die Erschließungsarbeiten für das Wohnbaugebiet „Dorfwiesen/Herrenäcker II“ in Rohrbach begonnen. Oberbürgermeister Klaus Holaschke, Bürgermeister Peter Thalmann, Ortsvorsteher Georg Heitlinger und Vertreter des Gemeinderates und Ortschaftsrates haben gemeinsam mit den Planern und der Baufirma den Start für die Erschließung des attraktiven Baugebiets freigegeben. „Die Stadt hat das neue Baugebiet ausgewiesen, um den erforderlichen Wohnraumbedarf sowohl für die einheimische Bevölkerung als auch für Ansiedlungswillige von außerhalb zu decken. Denn im Stadtteil Rohrbach haben wir keinen einzigen städtischen Bauplatz mehr“, sagte das Stadtoberhaupt. Auf 2,7 Hektar entstehen 40 Wohnbaugrundstücke, davon sind 30 in städtischer Hand. Die Grundstücksgrößen liegen zwischen 400 und 850 Quadratmeter. Die Telekom setzt im Neubaugebiet die neueste Technik ein: Glasfaser wird bis in die Wohnungen verlegt. Der Verkaufspreis beträgt 180 bis 200 Euro pro Quadratmeter. Einheimische erhalten ebenso einen Abschlag wie Familien mit Kindern. Bei einem planmäßigen Verlauf der Bauarbeiten können die Bauherren im Juli 2018 mit den...mehr

Verwaltungsstelle Rohrbach

 
Bruchsaler Straße 68, 75031 Eppingen Tel.: 07262/4386
Fax: 07262/912692
E-Mail senden

Öffnungszeiten
Mo - Mi08.00 - 12.00 Uhr
Do13.30 - 18.00 Uhr
Fr08.00 - 11.30 Uhr