Epping - unsere Partnerstadt in England

Ca. 20 Kilometer nordöstlich von London, im Südwesten der Grafschaft Essex liegt die Stadt Epping, seit 1981 Partnerstadt von Eppingen. In Epping leben heute etwa 17.000 Einwohner. Epping ist allerdings nicht - wie man vermuten könnte - dem Verwaltungsraum Groß-London angegliedert. 

Die Stadt Epping war ursprünglich ein Straßendorf an der Hauptstraße in den Norden der Insel, die durch das riesige, zwischen London und Epping liegende Waldgebiet des "Epping-Forest" führte. Dieses Waldgebiet hat noch heute ein Zehntel seiner ursprünglichen Größe und war seit der Zeit der Normannen königlicher Wald, früher das große Jagdgebiet der englischen Herrscher. Heute dient der Epping-Forest als Naherholungsgebiet für die Hauptstadt London. Im Zeitalter der Postkutsche gab es in Epping 16 Raststellen, um Pferde zu wechseln sowie über 20 Gaststätten. Fast alle Reisenden, die von London kommend nach Nordwestengland wollten, mußten durch Epping. Mit dem Bau der Eisenbahnlinie fiel dann die Bedeutung als Phasenknotenpunkt mit Raststätten weg. Heute ist die Stadt Wohngemeinde für die Weltstadt London. Die Mehrzahl ihrer Einwohner arbeitet in diesem riesigen Ballungsgebiet. Die Stadt ist verkehrsmäßig hervorragend erschlossen. Sie besitzt neben der Eisenbahnlinie auch einen U-Bahn-Anschluß zur britischen Hauptstadt.

An überregionalen Einrichtungen besitzt Epping eine Gesamtschule mit ca. 1.500 Kindern, ein Krankenhaus mit fast allen Fachabteilungen sowie vier Grundschulen. Bedeutung für den Distrikt hat die Stadt durch verschiedene traditionelle Märkte erlangt, die zum Teil noch heute durchgeführt werden. Eppings berühmter Rinder-Markt wurde allerdings
letztmals 1961 abgehalten.

Das bekannteste Gebäude in Epping ist die Hill Hall, erbaut ca. 1570 bis 1580 für Sir Thomas Smith, den 1. Staatssekretär von Elisabeth I. Das Gebäude war 350 Jahre lang Familienbesitz, wurde später für die Armee und als Frauengefängnis genutzt. 1969 wurde bei einem Feuer das Innere zerstört.

Die St. John Baptist Gemeindekirche wurde 1889 im französisch-gotischen Stil von Charles Bodleiy erbaut. Neben dem ca. 30 Meter hohen Turm sind insbesondere die lebensgroßen Steinfiguren und die Turmuhr bemerkenswert. Den Bürgern von Epping bieten sich zahlreiche Sportmöglichkeiten. Neben dem Epping Sports Centre, wo über 20 verschiedene Aktivitäten betrieben werden können, sind verschiedene Hallenbäder und Sportzentren in den unmittelbaren Nachbargemeinden vorhanden. Vorort gibt es viele Clubs mit vielfältigen
Sport- und Kulturangeboten.

Von Tennis und Cricket bis hin zu Volleyball oder Badminton können alle Sportarten ausgeübt werden. Gesangs- und Kunstvereine bieten den Epping-Bürgern Möglichkeiten zum Engagement im kulturellen Bereich.

Ansprechpartner im Rathaus

Yvonne Röth

Abteilungsleiterin
Marktplatz 1, 75031 Eppingen Tel.: 07262/920-1115
Fax: 07262/920-8-1115
E-Mail senden

Öffnungszeiten
Mo - Fr8.00 - 12.00
Do13.30 - 17.30

Andreas Vogel

 
Marktplatz 1, 75031 Eppingen Tel.: 07262/920-1116
Fax: 07262/920-8-1116
E-Mail senden

Öffnungszeiten
Mo - Fr8.00 - 12.00
Do13.30 - 17.30

Partnerschaftsausschuss Eppingen-Epping

Kontakt

Heike Lachowitzer
Geranienstr. 61
75031 Eppingen


Tel. 07262/3658
Email: heikelachowitzer@t-online.de

 

Homepage der Partnerstadt:
www.epping-eppingen.co.uk