Imagefilm der Stadt Eppingen

Der Seminarkurs Film des Hartmanni-Gymnasiums Eppingen hat unter der Leitung von Norbert Zimpel für die Stadt Eppingen einen Imagefilm produziert – und zwar komplett in Eigenarbeit. Bei der Premiere am Montag, 11. Juli in der Eppinger Stadthalle waren alle Besucher restlos begeistert und spendeten frenetischen Beifall.

„Eppingen hat jetzt einen hervorragenden Werbefilm, den sie ihren Gästen aus nah und fern, die die Fachwerkstadt besuchen, zeigen kann“, war auch Oberbürgermeister Klaus Holaschke voll des Lobes. Die Stadt hatte den Film in Auftrag gegeben und im Gegenzug im Haushalt 10.000 Euro für Ausstattungsgegenstände zur Verfügung gestellt. Mit dieser zusätzlichen Geräteausstattung lassen sich auf Jahre hinaus autark hochwertige Filmproduktionen jeglicher Art mit Gerätschaften der technisch neusten Generation erstellen.

„Das Hartmanni-Gymnasium kann dadurch auch sein Profil schärfen“, freute sich der Oberbürgermeister. Elf Monate haben sieben Schüler des Gymnasiums für das Filmprojekt hart gearbeitet. Maximilian Blankenhorn, Charlotte Bell, Rune Betz, Nils Dieffenbacher, Maximilian Keller, Anne Moster und Cilli Siedl präsentieren Eppingen und seine Stadtteile in dem zehnminütigen Streifen von seiner besten Seite. Unter anderem wurden Luftaufnahmen mit einem Hubschrauber gemacht und der Marktplatz von einer Hebebühne aus in einer Höhe von 22 Meter gefilmt. „Dass ein solches schwieriges Vorhaben in Zusammenarbeit mit einer Schule erstellt wird, ist sicher die absolute Ausnahme. Dies ist für mich aber auch ein weiteres Indiz für die herausragende Bedeutung, die die Schulen hier in der Schulstadt Eppingen genießen“, sagte Holaschke. Der Film kann bei der Stadtverwaltung als DVD gekauft werden.

Vorgeschichte

Der zweistündige Musik-Grundkurs am Gymnasium hatte bereits 2008 bis 2010 unter der Leitung von Norbert Zimpel ein Filmprojekt realisiert. Der Titel des knapp einstündigen Krimis lautete „Der Mann am Fenster“. Angefangen von der zündeten Idee mit Drehbuch über den Filmdreh bis hin zur Produktion mit Filmschnitt, Filmmusik und der Stellung einer DVD lernten die Schüler so die verschiedensten Berufe aus
dem Bereich Film kennen.

Bei diesem Filmprojekt wurde auch Sozialkompetenzen wie Teamarbeit, Verantwortung und Disziplin vermittelt, von denen die Teilnehmer später profitieren. Dank der großzügigen Förderung riesiger Firmen und Institutionen konnten 24 jungen Menschen unter hervorragenden Rahmenbedingungen dieses ganz außergewöhnliche und in die Zukunft gerichtete Projekt angehen.

Unterstützt und begleitet wurde das Filmprojekt damals von dem erfolgreichen Jung-Regisseur Felix Hassenfratz, einem ehemaligen Schüler des Gymnasiums, der mit seinem Kurzfilm „Der Verdacht“ mehrere Preise mit bundesweiter Anerkennung erhielt.

Bürgermeisteramt Eppingen

 
Marktplatz 1, 75031 Eppingen Tel.: 07262/920-0
E-Mail senden

Öffnungszeiten
Mo-Fr08:00 Uhr-12:00 Uhr
Do13:30 Uhr-17:30 Uhr

Besuchen Sie Eppingen. Entdecken Sie die lebendige Geschichte einer gastfreundlichen Stadt.