Vergabe der Mittagsverpflegung für die Eppinger Mensa 

Essenspreis in Eppingen und Elsenz bleibt unverändert

Wie in den vergangenen fünf Jahren wird die Firma Dikta aus Schwaigern auch im Schuljahr 2019/2020 die Mittagsverpflegung für die Mensa am Eppinger Schulzentrum zubereiten mit der Option auf Verlängerung für das Schuljahr 2020/21. Der Essenspreis für die Nutzer bleibt auch im laufenden Schuljahr unverändert bei 3,95 Euro. Wie bisher subventioniert die Stadt die Mittagsverpflegung in Eppingen auch weiterhin mit 50 Cent, so dass für die Nutzer ein tatsächlicher Preis von 3,45 Euro verbleibt. Ebenfalls unverändert bleibt der Essenspreis in der Mensa der Kraichgauschule in Elsenz. Die Schülerinnen und Schüler zahlen dort 2,95 Euro. Im letzten Schuljahr nahmen täglich etwa 150 Schüler das Mittagessen in der Eppinger Mensa ein. Damit blieben die Nutzerzahlen im Vergleich zu den Vorjahren stabil. Das Auftragsvolumen für ein Schuljahr beläuft sich für die Eppinger Mensa auf jährlich rund 95.000 Euro.
Seit 2006 wird im Schulzentrum Eppingen ein Mittagessen für die Schüler angeboten. Das Mittagessen wird täglich frisch gekocht und bei der Zubereitung einheimische Produkte berücksichtigt. Das Essen wird ohne Geschmacksverstärker zubereitet und beinhaltet zur gesunden Ernährung und Förderung der schulischen Leistungen eine Suppe, einen Salat sowie ein Hauptgericht (Fleischgericht oder Vegetarisch), ein Dessert und Wasser. Bei einer öffentlichen Ausschreibung für die Zubereitung und Lieferung der Mittagsverpflegung gingen zwei Angebote ein. In der Mensa in Elsenz kocht eine festangestellte städtische Kraft. Nach dem Hauptgang wird ein Dessert gereicht. Der Essenspreis beträgt unverändert 2,95 Euro pro Mahlzeit.