Stadtbücherei in Eppingen öffnet ab 5. Mai wieder

Unter Beachtung der notwendigen Sicherheits-, Hygiene- und Abstandsvorgaben wird ein eingeschränkter Büchereibetrieb zunächst probehalber wiederaufgenommen. Konkret bedeutet dies: Mit Zugangsbeschränkung können Nutzer wieder Medien auswählen, ausleihen und zurückgeben. Die Mühlbacher Filiale bleibt aber vorerst noch geschlossen.

Die Zahl der Besucher ist begrenzt. Zur Kontrolle der Besucheranzahl muss jeder Nutzer vor dem Eingang einen büchereieigenen Korb mit in die Bücherei nehmen. Desinfektionsmittel stehen zur Verfügung. Mit Wartezeiten muss gegebenenfalls gerechnet werden. Ein konkreter Termin kann auch vereinbart werden. In der Bücherei ist der Mindestabstand von 1,50 Metern einzuhalten. Markierungen auf dem Boden helfen dabei, diesen einzuhalten. Der Besuch in der Bücherei sollte so kurz wie nötig gehalten werden. Das bedeutet, dass ein längerer Aufenthalt zum Lernen, Schmökern, Spielen usw. oder zur Nutzung der Medien (wie zum Beispiel Zeitschriften) nicht möglich ist. Die Sitzgelegenheiten wurden deshalb entfernt. Es gilt Maskenpflicht.
Entliehene Medien, die nicht vorbestellt sind, müssen noch nicht sofort zurückgegeben werden. Bis zum 15. Juni fallen keine zusätzlichen Mahngebühren an.
Die Bücherei kann montags und mittwochs von 15 bis 18 Uhr besucht werden. Dienstags ist sie von 9.30 bis 12.30 Uhr und donnerstags von 9.30 bis 13.30 Uhr sowie 15 bis 19 Uhr geöffnet. Für Freitag- und Samstagvormittag werden Termine vergeben. Den Abholservice, bei dem Medienpakete nach Kundenwünschen zusammengestellt werden, bietet die Stadtbücherei weiterhin zu den Schließzeiten an.
In der Online stehen digitale Medien rund um die Uhr zur Verfügung, www.onleihe-hn.de.
Auskünfte erteilt die Stadtbücher während den Öffnungszeiten, Tel. 07262-6091734 oder per Mail buecherei@eppingen.de.

Eppingen, 4. Mai 2020
Bürgermeisteramt Eppingen
Pressestelle