Sperrung der Ortsdurchfahrt Rohrbach beginnt am 26. August

Die überörtliche Umleitung des Verkehrs in Richtung Kraichtal erfolgt während der gesamten Bauzeit über die B 293 - Anschlussstelle Eppingen-Nord und Eppingen-Elsenz.


Am Montag, 26. August, beginnt die Firma Vogel-Bau GmbH aus Lahr mit den Arbeiten zur Sanierung der L 553, Ortsdurchfahrt Rohrbach.
In mehreren Bauabschnitten wird die Bruchsaler Straße/Landesstraße L 553 bis hin zur Einfahrt in das Industriegebiet „Im Wiesental“ saniert. Damit die Erreichbarkeit des Stadtteils Rohrbach während der gesamten Bauphase gewährleistet ist, wurde der Abschnitt der L 553 zwischen der Einmündung B 293 und der Anschlussstelle „Im Wiesental“ bereits im Juni erneuert. Die Gewerbetriebe „Im Wiesental“ bleiben somit durchgängig von der B 293 aus erreichbar.
Die überörtliche Umleitung des Verkehrs in Richtung Kraichtal erfolgt während der gesamten Bauzeit über die B 293 - Anschlussstelle Eppingen-Nord und Eppingen-Elsenz.
Erster Bauabschnitt: Ortseingang von Landshausen kommend bis Büchenstraße
Im ersten Bauabschnitt wird die Bruchsaler Straße ab Ortseingang von Landshausen kommend bis zur Einmündung Büchenstraße gesperrt. Die Zufahrt des gesperrten Bereichs wird die Baufirma den Anwohnern weitestgehend ermöglichen. Die Einmündung Büchenstraße/Bruchsaler Straße bleibt befahrbar, sodass der Sommerweg, Bergring und die Bergstraße über die Büchenstraße erreichbar sind. Schafsgärten und Schafsbergring können über die Mönchstraße und Mönchsberg befahren werden. Die Bushaltestelle „Eselsberg“ kann während der gesamten Bauzeit nicht bedient werden. Dieser erste Bauabschnitt ist für den Zeitraum 26. August bis 20. September geplant.