Spatenstich zur Erweiterung des städtischen Kindergartens in Kleingartach

Vor der laufenden Baustelle fand am 24.9. der symbolische Spatenstich zur Erweiterung des städtischen Kindergartens in Kleingartach statt. Oberbürgermeister Klaus Holaschke betonte den herausragenden Stellenwert, den Bildung und Betreuung in Eppingen haben. Mit der Schaffung neuer Betreuungsplätze durch die Erweiterung des Kindergartens wird dieser Aussage nun Rechnung getragen.

Die Erweiterung, welche eigentlich ein komplett neues Gebäude ist, hat eine Nutzfläche von 480 Quadratmetern. Somit verdreifacht sich die Nutzfläche des Kindergartens von ca. 254 Quadratmeter auf ca. 730 Quadratmeter.

Diese Erweiterung ist auch notwendig. „Es gibt wieder mehr Kinder, und das ist schön so“, beschrieb Oberbürgermeister Holaschke. Auch für das Personal wird es in Zukunft optimale Arbeitsbedingungen geben. Es wird ein neues Sprechstundenzimmer geben, sowie einen Aufenthaltsraum für das Personal. Außerdem wird der Neubau einen 120 Quadratmeter großen Mehrzweckraum beinhalten, welcher auch von externen Nutzern genutzt werden kann.

Die Kommunalpolitik und Verwaltung reagieren schnell auf zusätzliche Bedarfe, was das Beispiel in Kleingartach zeigt. Es war lediglich eine gemeinsame Sitzung von Gemeinde- und Ortschaftsrat notwendig und es herrschte Einigkeit über den Handlungsbedarf.

Die Kosten für die Erweiterung belaufen sich auf ca. 2,4 Millionen Euro. Dafür gibt es einen Betreuungszuschuss in Höhe von 330.000 Euro sowie einen Zuschuss in Höhe von 50.000 Euro aus dem Ausgleichsstock für finanzschwache Gemeinden.

Bürgermeister Peter Thalmann führte aus, dass 180.000 Euro in die Außenanlage und 630.000 Euro in den Erhalt des Bestandsgebäudes fließen. Ziel sei es den Kindergarten nach den Sommerferien 2022 in Betrieb zu nehmen. BM Thalmann erklärte dies sei „eine Herausforderung aber wir nehmen sie an“, denn „Kinder sind uns sehr wichtig“.

Spatenstich zur Erweiterung des städtischen Kindergartens in Kleingartach am 24. September 2021