Radwegausbau in Kleingartach ist beauftragt


Damit wird der Lückenschluss der überregionalen Radwegeverbindung via Kleingartach nach Zaberfeld und Güglingen abseits vom Straßenverkehr befestigt ausgebaut.

Für die Ausführung des ersten Bauabschnitts – aus Richtung Niederhofen kommend von der Rieslingstraße bis zur Güglinger Straße - hat der Technische Ausschuss am 14. Mai 2019 die Firma Klaus Reimold GmbH, Gemmingen, beauftragt. Die Bauarbeiten sollen bis Ende Oktober abgeschlossen sein.

Auf der Grundlage der Planung des beauftragten Ingenieurbüros Rene Mattern, Mosbach, wurden die Tiefbauarbeiten öffentlich ausgeschrieben. Zum Submissionstermin am 2. Mai 2019 lagen zwei ordnungsgemäße Angebote vor. Mit einem Angebotspreis von 117.267,04 Euro legte die Gemminger Klaus Reimold das preisgünstige Angebot vor und wurde mit den Arbeiten beauftragt.

Der weitere Ausbau ab - der Güglinger Starße nach Wesen zum Weidenlehrpfad - erfolgt in einem zweiten Bauabschnitt, wobei die Trassenführung in diesem Bereich von der Verfügbarkeit der Grundstücke abhängen wird.

Planung Ingenieurbüro Rema-Plan, Mosbach

Eppingen, 14. Mai 2019
Bürgermeisteramt Eppingen
Pressestelle

Foto: Stadt Eppingen
Künftiger Radweg am Leinbach mit Blick auf Kleingartach Foto: Stadt Eppingen