„Puls-Check“ der Flüchtlingshilfe Eppingen am 17. April

Trommelklänge, rhythmisch und im Takt, dringen aus den Räumen der evangelisch-methodistischen Kirche nach draußen.

Trommelklänge, rhythmisch und im Takt, dringen aus den Räumen der evangelisch-methodistischen Kirche nach draußen. Beim genaueren Hinhören und Betrachten wird sichtbar: Mehr als 30 ehrenamtlich Engagierte, Zugewanderte und Interessierte der Flüchtlingshilfe Eppingen sitzen im Kreis und trommeln auf Eimern - angeleitet von einem jungen Eppinger afrikanischer Herkunft.
Diese Trommelsequenz ist bereits das abschließende Element eines intensiven Workshops. Mit dem Ziel, Veränderungen des letzten Jahres zu reflektieren, gemeinsam Schwerpunkte der weiteren Arbeit zu überdenken und neue Engagierte anzusprechen, hatten Ehrenamtliche der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Eppingen mit Moderator Thomas Pfohl in finanzieller Unterstützung durch das Landratsamt Heilbronn einen Workshop im Rahmen des Förderprogramms „qualifiziert.engagiert“ geplant und durchgeführt.
Während des Abends wurde eifrig ausgetauscht und diskutiert, was gut läuft, welche Verbesserungen notwendig sind oder wie neue Helfer sich einsetzen können.
Auch ein Blick auf bereits erfolgreich aufgebaute Projekte war wichtig, so zum Beispiel auf den Treff Melange, integrative Gruppenaktivitäten, Einzelfallhilfen beim Sprachelernen, auf die Arbeits- und Wohnungssuche und mehr noch: auf die gewachsenen Beziehungen und Freundschaften untereinander. Wieder einmal wurde deutlich, dass auch die Gemeinschaft, Teamarbeit und gegenseitige Hilfestellungen auf Augenhöhe bedeutsame Erfolgs- und Motivationsfaktoren für die gesamte Arbeit sind. Geflüchtete selbst trugen ihre Ideen bei und so wurden schließlich einige Ansätze zusammengefasst, an denen in Zukunft angeknüpft werden soll. Mit Pizzahäppchen fand der Abend schließlich einen gemütlichen Ausklang und am Ende war klar, dass auch weiterhin viele helfende Hände für die Aufgabe der Integration und Umsetzung von Projektideen gebraucht werden.
Interessierte, die sich in der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe einbringen möchten, sind herzlich eingeladen, teilzunehmen und unverbindlich immer donnerstags zwischen 16.30 und 18.30 Uhr im Treff Melange vorbei zu schauen.
Weitere Informationen: Integrations- und Seniorenstelle Eppingen, Tel. 07262/920-1240

Workshop-Abschluss der ökumenischen Flüchtlingshilfe
Foto: Ökumenische Flüchtlingshilfe Eppingen