Peek-a-boo im Stadt- und Fachwerkmuseum "Alte Universität"

Gänseliesel und Lohkästrippler

Die nächste große Kindermitmachausstellung nimmt schon langsam Gestalt an, auch wenn Klein und Groß noch bis November warten müssen, bis es soweit ist. Das Kinderleben im alten Eppingen steht diesmal im Mittelpunkt des aufwändigen Projekts und nachdem der bewährte Arbeitskreis schon viele Themen diskutiert und festgelegt hat, macht sich Museumsleiter nun daran den Raum zu entwerfen, in dem die vielen Aktivitäten stattfinden sollen.

Allzuviel sei noch nicht verraten, nur soviel: Im Erdgeschoss dreht sich alles um die Aufgaben der Kinder im bäuerlichen Alltag, deren Mithilfe auf dem Feld im Stall und in Haus und Hof unabdingbar war. Im Keller hingegen geht es um alte Kinderspiele. Dieser Teil der Ausstellung wird auch während der gesamten Gartenschau noch bestehen bleiben, während der obere Ausstellungsraum für weitere Wechselausstellung ab Mai dann wieder geräumt werden muss.

Alle drei bis vier Jahre findet jeweils eine solche Mitmach-Ausstellung für Kinder statt, die zu den Publikumsmagneten des Stadt- und Fachwerkmuseums gehören. Themen waren unter anderem „Feuer und Flamme“, „Geld oder Leben“, „Dein Freund der Baum“ oder „Stadt im Mittelalter“, die vielen Besuchern oft jahrelang im Gedächtnis bleiben und zum schwärmen bringt.

Kinderausstellung im Arbeitsmodell