Neues Fahrplankonzept zum Fahrplanwechsel 11.12.2022

Kraichgaubahn S 4 / RE 45

Zum kommenden Fahrplanwechsel am 11.12.2022 startet auf der Kraichgaubahn das neue Fahrplankonzept des Landes Baden-Württemberg. Das neue Konzept sieht einen Mischbetrieb aus den bekannten gelb-roten Stadtbahnfahrzeugen der AVG und einem neuen Regionalexpress (RE) im gelb-weißen Landesdesign von DB Regio zwischen Heilbronn Hbf. und Karlsruhe Hbf. vor. Der RE 45 verkehrt tagesdurchgängig stündlich (von ca. 5 – 23 Uhr) zwischen den beiden Hauptbahnhöfen und hält im Landkreis Heilbronn an den Bahnhöfen in Eppingen, Gemmingen, Stetten am Heuchelberg und Schwaigern. Ein Halt in Leingarten kann erst nach dem zweigleisigen Ausbau zwischen Schwaigern und Leingarten realisiert werden. Die AVG bedient weiterhin mit allen Haltestellen zwischen Karlsruhe und Öhringen umsteigefrei die beiden Innenstädte von Karlsruhe und Heilbronn. Die Eilzüge und die Sprinterfahrten wird es aufgrund des neuen RE ab dem kommenden Fahrplanwechsel vorerst nicht mehr geben. 

Fahrgäste sollten sich daher vorab über die neuen Fahrzeiten informieren. Auf der Homepage der AVG ist schon jetzt der neue Fahrplan der S4 einsehbar: https://www.avg.info/aenderungen-im-dezember-22. Auf der Homepage des HNV werden ab Dezember die Fahrpläne der S4 und des RE 45 zur Verfügung gestellt (https://www.h3nv.de/fahrplaene/fahrplanwechsel). Zusätzlich können sich die Fahrgäste bereits heute über die digitale Fahrplanauskunft der DB über die neuen Fahrtmöglichkeiten informieren. 

Das neue Fahrplankonzept des Landes wird stufenweise eingeführt. Ab dem Fahrplanwechsel tritt mit den neuen Fahrplänen die Stufe 1 in Kraft. Diese gilt bis zur Fertigstellung des zweigleisigen Ausbaus zwischen Schwaigern und Leingarten. Sobald der Bau des zweiten Gleises (voraussichtlich Juni 2025) abgeschlossen ist, tritt die Stufe 2 in Kraft. Dann kann der Halt des RE 45 in Leingarten eingeführt werden. Außerdem werden die Stadtbahnverbindungen vor allem in der Hauptverkehrszeit weiter verdichtet und es wird einzelne Eilzugverbindungen in die Innenstadt Heilbronn geben. 
Beim zweigleisigen Ausbau hat die AVG kürzlich das Planfeststellungsverfahren eingeleitet. Bezüglich des Bauablaufes ist weiterhin eine Vollsperrung der Strecke von Juni 2024 bis Dezember 2024 vorgesehen. Danach erfolgt bis zur Fertigstellung im Juni 2025 der Bau im eingleisigen Betrieb.

Elsenztalbahn S 5

Durch das neue Fahrplankonzept des Landes mit den RE und den Änderungen des Zugangebots auf der Kraichgaubahn Karlsruhe–Eppingen–Heilbronn haben sich auch umfangreiche Anpassungen in den Taktzeiten bei der Elsenztalbahn S 5 ergeben.
Um längere Warte- und Umsteigezeiten für die Fahrgäste aus den Regionalexpress-Zügen von Heilbronn und Karlsruhe in Eppingen zu vermeiden, wird die S-Bahn der Linie S 5 von Eppingen kommend morgens ab 8 Uhr jeweils zur Minute 11 Richtung Sinsheim verkehren und dort zur Minute 29 eintreffen. Von Sinsheim nach Eppingen werden die Züge ab dem Fahrplanwechsel zur Minute 38 anstatt wie bisher zur Minute 08 in Sinsheim verkehren. Ankunft ist in Eppingen dann zur Minute 56 mit direktem Anschluss an die neuen Regionalexpress-Züge.
Die Neuausrichtung des Zugangebotes von und nach Eppingen wird dazu führen, dass sich das Angebot für Fahrgäste Richtung Heidelberg–Mannheim deutlich beschleunigt, weil unterwegs auf den Regionalexpress Heilbronn–Mannheim umgestiegen werden kann. Insgesamt wird das Zugangebot auf der Elsenztalstrecke auch Richtung Bad Rappenau durch zusätzliche als sogenannte Sprinter von Heidelberg kommende S-Bahnen weiter verdichtet, sodass die Kapazität der Gleisinfrastruktur dann nahezu ausgeschöpft sein wird.
Durch die DB Regio AG wird noch eine Presseinformation folgen.