Neue Kleingartenanlage in der Scheuerlesstraße

Auf einem 65 Ar großen Grundstück zwischen der Scheuerlesstraße und der Elsenz soll eine neue Kleingartenanlage angelegt werden. Entstehen können 22 Parzellen mit jeweils 200 Quadratmeter Größe, die über einen zentralen Weg mit einem Seitenarm und drei Zufahrten erschlossen werden. In der Mitte ist ein Platz für gemeinsame Veranstaltungen vorgesehen. Der Gemeinderat fasste in seiner öffentlichen Sitzung am 18. Februar den Bau- und Finanzierungsbeschluss mit Kosten von rund 650.000 Euro. Während der Gartenschau im Jahr 2021 dient ein Teil des Areals zunächst noch als Ausstellungsfläche für Generations- und Flüchtlingsgarten sowie für die Darstellung der Schulen und Kindergärten. Die Verwaltung arbeitet eine Gartenordnung aus, die das Bewirtschaften der Kleingartenparzellen und das Miteinander regelt.