Gartenschau-Ausschuss beschließt Eintrittspreise

Kinder bis 14 Jahre eintrittsfrei – ermäßigte Preise bis 24 und ab 67 Jahre
Vorverkauf beginnt am 27. September

Großes Lob erntete die Stadt Eppingen bei der Vorstellung der Eintrittspreise zur Gartenschau Eppingen 2021 von Marc Calmbach vom Ministerium für den Ländlichen Raum als Vorreiterin für die stark preisermäßigten Eintrittskarten für Jugendliche und Junge Erwachsene bis zum 24. Lebensjahr, denn diese wird es erstmals in 2021 zu einer Gartenschau geben. Auch Familien profitieren von ermäßigten Kartenpreisen. „Die Familienkarten sehe ich als Markenzeichen für Eppingen als familienfreundliche Stadt, denn auch Großfamilien und Großeltern mit Enkelkindern sind willkommen in Eppingen“, so Oberbürgermeister Klaus Holaschke in der öffentlichen Sitzung des Gartenschau-Ausschusses am 30. Januar. Ferner erhalten Senioren, Schwerbehinderte, Empfänger von Arbeitslosengeld und Grundsicherungsleistungen, Auszubildende, Studenten und Schüler ab dem 25. Lebensjahr einen preismäßigten Zutritt zur Gartenschau Eppingen 2021.

14 Euro kostet die Tageskarte und 80 Euro die Dauerkarte für Erwachsene ab dem 25. Lebensjahr zum Besuch der Gartenschau Eppingen 2021. Mit der Eintrittskarte für Jugendliche und junge Erwachsene können Gartenschau-Freunde im Alter von 15 bis einschließlich 24 Jahren die Großveranstaltung in 2021 zum Preis von 6,50 Euro beziehungsweise 35 Euro mit einer Dauerkarte besuchen. Kinder bis einschließlich 14 Jahre sind eintrittsfrei. Ergänzend gibt es auch Kleine und Große Familienkarten. Sie kosten 14 Euro beziehungsweise 28 Euro für den Tagesbesuch, als Dauerkarte kosten sie 80 beziehungsweise 160 Euro. Die Kleine Familienkarte gilt für einen Erwachsenen mit mindesten einem eigenen Kind oder Enkelkind bis zum vollendeten 17. Lebensjahr, bei der Großen Familienkarte dürfen zwei Erwachsene die eigenen Kinder oder Enkelkinder begleiten.

Einen ermäßigen Eintritt von zwölf Euro für eine Tageskarte erhalten Schwerbehinderte (ab 50 Prozent Grad der Behinderung), Empfänger von Arbeitslosengeld I und II, Empfänger von Grundleistungen, Studenten, Auszubildende und Schüler ab dem 25. Lebensjahr sowie Senioren ab dem 67. Lebensjahr. Der Preis für die entsprechende Dauerkarte liegt bei 70 Euro.

Für Schulklassen ab dem 15. Lebensjahr oder bei der Teilnahme am „Grünen Klassenzimmer“ sind die Tageskarten zu einem ermäßigten Preis erhältlich. Im Klassenverband mit mindestens zehn Schülern sind vier Euro pro Person an der Kasse zu entrichten, für zwei Begleitpersonen ist der Eintritt kostenfrei.

Für Gruppen ab zwölf Personen kostet der Eintritt bei geschlossenem Ersteintritt elf Euro pro Person. Bei Busreisen haben Busfahrer und Reiseleiter freien Zutritt zur Gartenschau.

Vorverkauf ab 27. September
Im Vorverkauf ab Sonntag, dem 27. September, können Dauerkarten zu einem verbilligten Preis erworben werden. Nach Ostern 2021 gelten die regulären Preise. Die Vorverkaufspreise liegen bei 70 Euro für die Erwachsenenkarte, für die ermäßigte Karte sind 65 Euro zu entrichten. Im Vorverkauf bezahlen Jugendliche und junge Erwachsene 25 Euro für die Dauerkarte. Für die Große Familienkarte sind 140 Euro zu bezahlen und für die Kleine Familienkarte 70 Euro. Tageskarten sind im Vorverkauf nicht erhältlich.