Eppinger Heimattage 2020

Programm der Eppinger Heimattage vom 17.bis 21. Juli 2020

Jahrgangstreffen der Eppinger Jahrgänge ist am Samstag, 18. Juli 2020

Einladung zur Teilnahme am Festumzug am Sonntag, 19. Juli 2020

Eröffnet werden die Heimattage am Freitag mit einem „Eppinger Abend“, gestaltet von Vereinen, Schulen, der Stadtkapelle Eppingen und dem Musikverein Rohrbach. Am Samstag folgen die traditionellen Veranstaltungen zu den Jahrgangstreffen, um 14.30 Uhr die Gedenkfeier auf dem Friedhof, anschließend die Treffen in den Gaststätten und im Festzelt sowie die Nachtschwärmermusik ab Mitternacht auf dem Marktplatz. Auch unsere Partnerstädte Epping, Wassy und Szigetvar werden in Eppingen empfangen.

Eine Neuerung erfährt der Sonntag. Dieser beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst im Festzelt. Der Festzug am Sonntagnachmittag steht, vorausschauend auf die Gartenschau 2021 unter dem Motto „Eppingen blüht “. Danach erwartet die Besucher ab 17 Uhr im Festzelt ein buntes und breitgefächertes Unterhaltungsprogramm.

Der Montagvormittag schließt mit dem Handwerker- und Betriebstreffen und dem Seniorennachmittag an. Kleinkunst und Musik am Montagabend und der traditionelle Brauerabend der Palmbräu am Dienstag mit der Feuerwehrkapelle Sulzfeld sind weitere Höhepunkte des Festprogramms.

Ein neuer Standort wurde für das Festzelt festgelegt. Vor zehn Jahren stand es in der Wilhelmstraße am Platz des neuen Parkhauses. Für 2020 hat sich der Heimattagsausschuss erneut für einen innenstadtnahen Standort ausgesprochen. Das Zelt wird im Bereich des Gartenschaugeländes zwischen Bachwegle und Postweg, hinter dem Postgebäude Mühlbacher Straße stehen.

Für die Festtage ist damit folgendes Programm beschlossen.

Freitag, 17. Juli - „Eppinger Abend“

  • Eröffnung und Fassanstich
  • Beiträge von Vereinen und Schulen
  • Stadtkapelle Eppingen
  • Musikverein Rohrbach

Samstag, 18. Juli - „Jahrgangstreffen“

  • 14.30 Uhr Gedenkfeier der Jahrgänge auf dem Friedhof
  • 16.00 Uhr Empfang der Partnerstädte
  • Jahrgangstreffen in Gaststätten und im Festzelt
  • 24.00 Uhr Nachtschwärmermusik auf dem Marktplatz

Sonntag, 19. Juli

  • 10.30 Uhr, Ökumenischer Gottesdienst
  • 11.30 Uhr, Frühschoppen mit Unterhaltung
  • 14.00 Uhr, Festzug „Eppingen blüht ...“
  • 17.00 Uhr, Buntes Unterhaltungsprogramm nach dem Festzug

Montag, 20. Juli   

  • ab 11.30 Uhr Handwerker- und Betriebstreffen
  • 15.00 Uhr Seniorennachmittag
  • 20.00 Uhr Kleinkunstabend / Musikabend

Dienstag, 21. Juli 

  • Brauerabend der Firma Palmbräu mit der Feuerwehrkapelle Sulzfeld

Zur Mitwirkung am Festzug durch die Innenstadt unter dem Motto „Eppingen blüht“ wurden die Kindergärten, Schulen, Vereine und zahlreiche Gruppen vor einigen Wochen angeschrieben. Zahlreiche Anmeldungen liegen bereits vor. Man darf schon heute gespannt sein, in welch vielfältiger Weise die Beteiligten ihr „blühendes Eppingen“ darstellen werden.

Jahrgangstreffen der Eppinger Jahrgänge ist am Samstag 18. Juli

Zur Vorbereitung der Jahrgangstreffen anlässlich der Eppinger Heimattage 2020 versammelten sich am 28. November 2019 mehr als 60 Obmänner und Obfrauen der Eppinger Jahrgänge im Bürgersaal des Rathauses.

Umfangreichster Punkt der Besprechung war die Verteilung der Jahrgänge von 1928/29 bis 1999/2000 auf die Eppinger Gaststätten, das Festzelt oder andere Räumlichkeiten. Einige Jahrgänge treffen sich auch in Lokalen in Richen, Gemmingen und Sulzfeld.
Weiterer wichtiger Punkt bei der Besprechung war die Gestaltung der Einladungen für die auswärtigen Jahrgangsangehörigen unter Berücksichtigung der Datenschutzbestimmungen. Mit Zustimmung aus der Versammlung, können die Adressen der Obmänner und Obfrauen weiterhin veröffentlicht werden.
Die offiziellen Einladungsschreiben der Stadt Eppingen sollen Anfang Februar 2020 an alle auswärtigen Jahrgangsangehörigen versandt werden.
Zuletzt wurde die Möglichkeit der Pflanzung weiterer Jahrgangsbäume auf dem Friedhof angesprochen. Diese Jahrgangsbäume, die erstmals zu dem Heimattagen des Jahres 2000 gepflanzt wurden, haben sich mittlerweile zu einer stattlichen Eichenallee entwickelt. Auch für die jüngeren Jahrgänge soll es die Möglichkeit geben, einen der bereits vorhandenen Säuleneichen als Jahrgangsbaum auszuweisen oder aber einen neuen Baum zu pflanzen.

Für die Jahrgänge 1993/94, 1995/96 und 1997/98 konnten bisher noch keine Obmänner / Obfrauen gefunden werden. Interessenten dürfen sich gerne bei der Stadtverwaltung Eppingen melden, Tel. 07262/920-1215 oder h.gebhard(at)eppingen.de.