Corona-Fieberambulanz in Eppingen nimmt Betrieb wieder auf

Pressemitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg vom 3.September 2020

Gemeinsam mit der Stadt Eppingen eröffnet die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) am 7. September 2020 wieder eine zentrale Corona-Fieberambulanz

Die Fieberambulanz befindet sich in der Stadthalle Eppingen, Berliner Ring 18, Eppingen und ist jeweils am Montag, Mittwoch und Freitag von 8 bis 12 Uhr geöffnet.

In der Fieberambulanz werden Patienten und Patientinnen mit grippalen Symptomen untersucht, behandelt und auf SARS Cov2 getestet (wenn dies bei der/dem eigenen Hausarzt/-ärztin nicht möglich ist). Die Testung und die Behandlung können aber weiterhin nur gegen Vorlage einer Überweisung der/des Hausartzes/Hausärztin durchgeführt werden. Somit ist die hausärztliche Praxis weiterhin die erste Anlaufstelle für die Patienten und Patientinnen.

Zusätzlich können sich folgende Personengruppen ohne Symptome kostenfrei testen lassen:

  • Reiserückkehrende aus dem Ausland. Bitte Nachweise (Flugticket, Bahn-fahrt, Hotel- oder Tankquittung etc.) mitbringen. (Voraussichtlich noch bis zum 15. September 2020)
  • Personen, die vom Gesundheitsamt zur Testung aufgefordert werden, weil sie gegebenenfalls als Kontaktperson ermittelt wurden. Bitte Ausdruck der Mail des Gesundheitsamtes mitbringen.
  • Lehrkräfte und Beschäftigte in Schulen, Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege (voraussichtlich bis zum 30. September 2020)    

Bis zum Vorliegen des Befundergebnisses müssen Reiserückkehrende aus Risikogebieten sich in Quarantäne begeben. Allen anderen Einreisenden aus dem Ausland wird dies empfohlen. Sollte das Ergebnis positiv sein, kontaktiert das Gesundheitsamt die Betroffenen und bespricht das weitere Vorgehen.