Calisthenics-Anlage am Elsenzer See ist fertiggestellt

Calisthenics ist eine Form des körperlichen Trainings im Außenbereich. Dabei wird für die Übungen das eigene Körpergewicht genutzt. In Elsenz können außerdem noch Koordination und Beweglichkeit trainiert werden. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie kann der Platz und zum Schutz der Bevölkerung leider noch nicht freigegeben werden. Dafür kann sich in dieser Zeit die Rasensaat in den Anschlussflächen entwickeln.
Mit den Landschaftsbauarbeiten für die Calisthenics-Anlage wurde im vergangenen Oktober begonnen. Ausgeführt wurden sie von der Firma Hohenschläger aus Mühlacker. Allerdings konnte der fugenlosen Fallschutzbelags erst jetzt im April eingebaut werden, weil hierfür sommerliche Temperaturen erforderlich sind. Diese Arbeiten wurden von dem Spezialisten für solche Beläge, der Firma Polytan, ausgeführt.
Die Kosten für die Anlage belaufen sich auf rund 95.000 Euro und werden zu 60 Prozent aus dem Leader-Programm gefördert. Leader wurde von der Europäischen Union für die Regionalentwicklung im Ländlichen Raum ins Leben gerufen. Eppingen ist Mitglied der Förderkulisse Leader Kraichgau, zu der 17 Städte und Gemeinden gehören.

Neue Sportanlage in Elsenz
Foto: Stadt Eppingen