Beschilderungssystem für schnelle Wege zur Gartenschau Eppingen 2021

Rund 2000 Gäste werden täglich auf der Eppinger Gartenschau in 2021 erwartet, an Spitzentagen sogar bis zu 5000. Zu einem großen Teil werden sie mit dem Auto anreisen. Damit sie schnell und unkompliziert den Weg zur Gartenschau finden, wird die Stadt Eppingen ein Verkehrsleitsystem während der Großveranstaltung installieren.


Großparkplatz vor den Toren der Nordstadt ist zentrale Sammelstelle für den Pkw-Verkehr

Großräumig wird der auswärtige Verkehr über eine Beschilderung gezielt auf den Sammelparkplatz vor den Toren der Nordstadt geführt. Dafür wird die bestehende amtliche Beschilderung an Knotenpunkten und Abfahrtsrampen der Hauptreiserouten – der B 293 für den Ost/West-Verkehr sowie die L 1110 für den Verkehr aus Norden und Süden – mit den Wegweisern zur Gartenschau ergänzt. Für den überregionalen Verkehr ist eine Beschilderung der Ausfahrt Nummer 34 an der Autobahn BAB 6 denkbar.

Nicht weniger wichtig ist die kleinräumige Verkehrsführung innerhalb der Großen Kreisstadt während der 129 Veranstaltungstage. Die Rappenauer Straße wird hierfür eine zentrale Rolle spielen. Über sie wird innerhalb der Kernstadt der Gartenschauverkehr auf den Sammelparkplatz im Tiefental geleitet, denn die Parkplätze im Stadtzentrum sollen für den innerstädtischen Zielverkehr freigehalten werden.

Die Beschilderung wird im nächsten Jahr ausgeführt. Zuvor müssen noch Abstimmungsgespräche mit den Straßenbaulastträgern geführt werden. Ob und inwieweit eine geänderte Verkehrsregelung an der Abfahrtsrampe der B 293/Mitte auf die L 1110, die sogenannte Richener Landstraße, erforderlich ist, muss auf Anregung des Gartenschau-Ausschuss geprüft werden. Das Gremium wies darauf hin, dass es an Spitzentagen mit hohem Verkehrsaufkommen zu einem Rückstau auf die Bundesstraße kommen könne, was vermieden werden müsse.

In Zusammenarbeit mit der örtlichen Verkehrsbehörde hat die Firma Dollner Verkehrstechnik aus Lauffen das Beschilderungskonzept zur Gartenschau Eppingen 2021 ausgearbeitet. Nähere Ausführung zum Konzept sind auf der Website der Stadt Eppingen in der Ratsinformation erhältlich, www.eppingen.de.