Bebauungsplanverfahren für das Wohngebiet „Zylinderhof III“ in Eppingen

Sowohl in der Kernstadt Eppingen als auch in der Gesamtstadt fehlt dringend benötigter Wohnraum. Entlang der Adelshofer Straße soll daher auf einer Fläche von rund 2,2 Hektar das Wohnbaugebiet „Zylinderhof III“ in Eppingen entwickelt werden.

Bereits 2018 hat der Gemeinderat die Aufstellung eines Bebauungsplanes im beschleunigten Verfahren nach dem Baugesetzbuch beschlossen. Mit Ablauf des Jahres 2019 endete die Möglichkeit, dieses beschleunigte Verfahren anzuwenden. Um einen möglichst reibungslosen Verfahrensablauf und eine größtmögliche Rechtmäßigkeit zu erreichen, folgte der Gemeinderat in seiner öffentlichen Sitzung am 30. Juni der Empfehlung der Verwaltung, den Bebauungsplan „Zylinderhof III“ im Regelverfahren nach dem Baugesetzbuch durchzuführen. Dazu zählt die Einhaltung des Entwicklungsgebots aus dem Flächennutzungsplan, sodass parallel zum Bebauungsplan auch der Flächennutzungsplan der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft mit Gemmingen und Ittlingen geändert werden muss. Im Zuge der Entwicklung des Wohnbaugebietes vorgesehen ist auch ein Regenrückhaltebecken zum Schutz der Unterlieger. Die detaillierte Entwässerungsplanung wird im weiteren Verlauf des Verfahrens durch Fachplaner noch vorgestellt.