Umgestaltung der Mühlbacher Straße in Eppingen in 2018

Die Neugestaltung der Mühlbacher Straße wird 2018 in einem Zug durchgeführt. Der Gemeinderat fasste den Entwurfs-, Bau- und Finanzierungsbeschluss zur Neugestaltung der Mühlbacher Straße von der Brettener Straße bis zum Bahnübergang mit dem Bau von zwei Kreisverkehren und Parkplätzen.

Es ist vorgesehen, die Bauleistungen noch in diesem Jahr zu vergeben und die Maßnahme von März bis November 2018 umzusetzen. Um die Finanzierung der Maßnahme zu sichern, schlägt die Verwaltung eine Sicherheit von 160.000 Euro vor. Der Finanzierungsbedarf für die Gesamtmaßnahme beläuft sich daher auf 1,42 Millionen Euro.

Der dritte Bauabschnitt mit dem Kreisverkehr Mühlbacher Straße/Frauenbrunnerstraße/Bachweg schlägt mit 316.400 Euro zu Buche. Das Land fördert die Maßnahme aus dem Landesverkehrsfinanzierungsgesetz mit 550.000 Euro. Die Investoren des Hecker-Areals beteiligten sich für die Realisierung des Fachmarktzentrums mit 100.000 Euro. Die beiden Kreisverkehre haben einen Durchmesser von 17,5 Meter und sind mit fünf Meter Fahrbahnbreite für Pkw und Lkw problemlos befahrbar. Busse und Lastzüge überfahren die Mittelinsel. Abweichend von der Planung wird auf einen gepflasterten Fahrbahnteiler im Astbachweg komplett verzichtet, weil hier die Mischfläche ohne Trennung der Verkehrsarten besteht. Daher ist auch kein Fußgängerüberweg möglich. Für die neue Fußgängerführung entfällt vor dem Gebäude Mühlbacher Straße 3 einer der senkrechten Parkplätze im Bachwegle. Dafür entstehen vor dem Gebäude vier neue öffentliche Längsparkplätze. Die Anzahl der Stellplätze vor dem Gebäude Mühlbacher Straße 10 bleibt erhalten.

Die ausführlichen Beratungsunterlagen und den Lageplan finden Sie hier im Ratsinformationssystem.

Internetveröffentlichung: 04.10.2017

Mittwoch, 4. Oktober 2017 10.37 Uhr