Parkhaus Wilhelmstraße

Gemeinderat beschließt Fassadenausführung und Teilverfüllung eines Kellers

„Bronzo Chiaro“, so heißt die Farbe der Streckmetall-Fassade am neuen Parkhaus in der Wilhelmstraße. Passend zum Sandsteinsockel verleiht diese Farbgebung dem Gebäude eine hochwertige und herausragende Erscheinung, ohne dabei aufdringlich zu sein. Die weitmaschige Netzfassade aus eloxiertem Aluminium erlaubt im Parkhaus stets den Blick nach außen. Dagegen bietet die Gebäudehülle von außen changierende Perspektiven, ohne den Kraftverkehr zu beeinflussen. Je nach Standort und Blickwinkel erleben Fußgänger und Radfahrer das Bauwerk von fast blickdicht bis hin zu durchlässig.

Zur Wahl standen von hell bis zu dunkel drei Farbgebungen sowie drei Maschenweiten. Mit „Bronzo Chiaro“ hat sich der Gemeinderat am vergangenen Dienstag für eine mittlere Farbgebung bei maximaler Maschenweite ausgesprochen.

Anders als im vergangenen Juli beschlossen, kommt für den Socken eine zweihäuptige Sandsteinwand mit Abdeckplatten zum Zuge anstelle von Gabionen mit Sandsteinfüllung. Das Befüllen der Gabionen mit bauseitig geliefertem Sandsteinmaterial zeigte beim Hersteller als sehr aufwändig, sodass der Gemeinderat der wirtschaftlicheren und dennoch hochwertigeren Sandsteinwand zugestimmt hat.

Als weitere Änderung zur Beschlusslage genehmigte der Gemeinderat das teilweise Verfüllen eines Kellers aus statischen Gründen. Um den betroffenen Kellerteil im Gedächtnis zu erhalten, wird von diesem in Originalgröße eine Fotografie auf Alubond an entsprechender Stelle angebracht.

(Weitergehende Informationen enthält die Beratungsvorlage in der Ratsinformation auf unserer Webseite www.eppingen.de/politik-und-gremien/gemeinderat/ratsinformation.html)

Internetveröffentlichung: 19.01.2018

Freitag, 19. Januar 2018 15.05 Uhr