Anpassungsarbeiten in der Wilhelmstraße zur Erschließung des Parkhauses

Ausgelöst durch den Neubau des Parkhauses wird es erforderlich, auch die nötige Erschließung herzustellen, das Umfeld zu gestalten und Anpassungsarbeiten in der Wilhelmstraße vorzunehmen. Der Gemeinderat fasste in seiner Sitzung den Baubeschluss für die notwendigen Erschließungs- und Anpassungsarbeiten.

Der Ausbau beinhaltet den nördlichen und südlichen Zufahrtsbereich ins Parkhaus sowie die Wilhelmstraße ab der Kreuzung Kaiserstraße nach Osten und die Rappenauer Straße ab der Kreuzung Wilhelmstraße bis zur Nordecke des Palmbräuhauses. Die Verkehrsführung bleibt unverändert. Im Bereich des Parkhauses werden zwei neue Querungshilfen geschaffen. In der Kreuzung Wilhelmstraße/Rappenauer Straße verhindert eine gepflasterte neue Mittelinsel das Linksabbiegen vom Marktplatz kommend. Die Bushaltestelle in der Wilhelmstraße wird in die Rappenauer Straße verlegt. Dort kann auch die vorhandene Bucht reaktiviert werden. Die Kosten belaufen sich auf rund 976.0000 Euro und verteilen sich wie folgt:

Parkhauszufahrt Süd (Wilhelmstraße), 480 Quadratmeter, 172.000 Euro
Parkhauszufahrt Nord (Ludwig-Zorn-Straße), 600 Quadratmeter, 168.000 Euro
Anpassungsarbeiten in der Wilhelmstraße, 1450 Quadratmeter, 636.000 Euro

Details zum Bau- und Finanzierungsbeschluss finden im Ratsinformationssystem.

Internetveröffentlichung: 28.07.2017

Freitag, 28. Juli 2017 12.20 Uhr