Steinhauermuseum Mühlbach

Steinhauermuseum Mühlbach

Das 1998 im historischen Rat- und Schulhaus von 1903 eingerichtete Steinhauermuseum ist eine Zweigstelle des Stadt- und Fachwerkmuseums "Alte Universität" in Eppingen. Auf 120 qm Ausstellungsfläche wird die Geschichte vom raschen Aufstieg und der Blütezeit der Steinbrüche und des Steinhauergewerbes erzählt. Aber auch über den Wandel der Jahrhundertwende folgende Niedergang und die Zeiten der Not, die harte Arbeit und das kurze Leben der Steinhauer ist viel interessantes zu erfahren. Zahlreiche Exponate sowie lebendige Inszenierungen, etwa einer Steinhauerhütte oder der Abbausituation im Steinbruch, vermitteln einen spannenden Einblick in die Arbeitswelt der Steinhauer.

SKULPTUR

Ralph Nieling und Jean-Louis Rollin

Zwei Bildhauer, ein Thema: Der Sandstein

Die beiden befreundeten Künstler sind längst keine Unbekannten mehr in Mühlbach, sondern dem Steinhauermuseum seit vielen Jahren verbunden.
Die Skulptur Afrika von Jean-Louis Rollin ist schon lange Teil des Sandsteinlehrpfads und die Arbeiten des Eppingers Ralph Nieling wurden bereits 2007 hier in einer Einzelschau vorgestellt.

Die Eröffnung der Ausstellung fand am Montag, den 01.05.2017 um 11 Uhr durch Oberbürgermeister Klaus Holaschke, dem stellvertretenden Ortsvorsteher Theo Antritter und Manfred Holz vom Heimat- und Verkehrsverein Mühlbach, statt. Für Musik und Bewirtung sorgte der MGV Liederkranz.  

Mit der Ausstellung wurde auch gleichzeitig wieder die Museumssommersaison eröffnet, bei der das Bauernmuseum Richen und das Heimat- und Tabakmuseum Elsenz bis Oktober jeden ersten Sonntag des Monats von 14 bis 16 Uhr, sowie auf Anfrage ihre Pforten öffnen.

Öffnungszeiten:
Mai bis Oktober an Sonn- und Feiertag von 14 - 16 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Eintritt frei.

Anschrift:
Hauptstraße
75031 Eppingen

Kontakt:
Verwaltungsstelle Mühlbach
Tel.: 07262/4335